[TV-Quoten] Sat.1 mit Champions League zum Quotensieg

1
20
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Mit dem Start der Champions League hat Sat.1 am Mittwochabend nicht nur die Fußballfans begeistert, sondern auch sich selbst. Der Sender konnte sich mit dem Spiel FC Villarreal gegen den FC Bayern München gegen die TV-Konkurrenz durchsetzen.

Anzeige

Während bei der ersten Halbzeit um 20.45 Uhr 6,29 Millionen Fußballfreunde zu Sat.1 schalteten, fieberten in der zweiten Halbzeit ab 21.45 Uhr sogar 7,28 Millionen Fans des runden Leders mit. Für Sat.1 kletterten die Quoten im gesamten Publikum auf 20,2 und 26,8 Prozent. Die ARD-„Tagesschau“ verzeichnete 4,58 Millionen Interessierte  und durfte sich über eine Sehbeteiligung von 17,1 Prozent freuen. Die Freude hielt auch um 20.15 Uhr an, denn die meisten Fußballmuffel verfolgten auf dem öffentlich-rechtlichen Sender den TV-Krimi „Sie hat es verdient!“. Insgesamt 4,52 Millionen TV-Fans wollten den dramatischen Streifen sehen und bescherten der ARD einen Quotenwert von 14,9 Prozent.

Das ZDF begeisterte mit einer Familienausgabe der Rateshow „Rette die Million“ zwar etwas weniger Zuschauer als sonst, dürfte angesichts der Fußball-Übermacht mit 4,06 Millionen Quizfreunden und einem Marktanteil von 13,4 Prozent dennoch zufrieden gewesen sein. Weniger zufriedenstellend war das Ergebnis der RTL-„Super Nanny“. Lediglich 2,88 Millionen Zuschauer ab drei Jahren wollten das viel diskutierte Format sehen. Damit reicht es für den Kölner Sender in der Primetime nur für einen Quotenwert von 9,7 Prozent.
 
Die eine Stunde später ausgestrahlte Episode von „Raus aus den Schulden“ sorgte mit 3,36 Millionen Fernsehfans und einer Sehbeteiligung von 11,3 Prozent für leichte Besserung. Das Quotenmeter stieg für RTL am späten Abend weiter an. Das TV-Magazin „Stern TV“ überzeugte 2,66 Millionen Fernsehjünger und holte für den Kölner Privatkanal einen Marktanteil von 14,5 Prozent. Die meisten Zuschauer ab 22.15 Uhr hatte allerdings wieder Sat.1 mit der Zusammenfassung „Champions League: Der Spieltag“. 3,5 Millionen Fußballfanatiker wollten die Höhepunkte des Tages sehen und bescherten dem Sender eine Sehbeteiligung von 18,1 Prozent.
 
Vom Sat.1-Fußballfieber ließ sich auch Harald Schmidt beflügeln und begeisterte um 23.15 Uhr in der werberelevanten Gruppe 0,93 Millionen der Umworbenen und steigerte seinen Markterfolg auf 16,1 Prozent. Beim Gesamtpublikum schauten mit 1,43 Millionen Schmidt-Fans ebenfalls mehr zu, als am Premierenabend. Den Tagessieg bei den Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren holte sich die Champions-League-Begegnung. Um 20.45 Uhr faszinierte das Spiel der Bayern 2,65 Millionen der Umworbenen und in der zweiten Halbzeit jubelten 3,05 Millionen junge TV-Fans über den 2:0 Sieg. Für Sat.1 kletterte das Quotenmeter auf 21,3 beziehungsweise 26,2 Prozent.
 
Das Nachsehen hatte RTL. „Raus aus den Schulden“ lockte mit 1,89 Millionen der unter 50-Jährigen nur 15,3 Prozent des relevanten Marktes vor den Fernseher. Die „Super Nanny“ wollten 1,85 Millionen der Umworbenen sehen. Damit kam der Sender um 20.15 Uhr im relevanten Markt auf ein Ergebnis von 16,0 Prozent. ProSieben schnappte sich mit der US-Serie „Desperate Housewives“ 1,49 Millionen der Begehrten und damit einen Quotenwert von 12,8 Prozent. [rh]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum