[TV-Quoten] „Tatort“ und Formel 1: Vom Renn- zum Fernsehkrimi

0
20
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Krimi pur: Erst haben sich die Zuschauer am Sonntagnachmittag zum Formel-1-Krimi beim Nachtrennen in Singapur versammelt, danach begutachteten sie den „Tatort“ im Ersten.

Anzeige

Die Kölner „Tatort“-Ermittler lösten am Sonntagabend ihren Fall „Auskreuzung“ mit 7,7 Millionen Zuschauern. Ballauf und Schenk verschafften der ARD so 22,0 Prozent Sehbeteiligung und den Tagessieg. Mit 5,99 Millionen Motorsport-Fans sicherte sich die Formel 1 auf RTL bereits am Nachmittag 43,1 Prozent Marktanteil und Platz drei im Gesamtklassement, hinter der „Tagesschau“ mit 7,53 Millionen Zuschauern (24,4 Prozent).
 
Das ZDF platzierte sich mit seinem Fernsehfilm „Emilie Richards: Entscheidung des Herzens“ und 5,15 Millionen Romantikern dahinter. 14,7 Prozent Marktanteil gingen zur besten Sendezeit an die Mainzer und die Hauptdarsteller Luise Bähr und Simon Böer mit ihren amourösen Verwicklungen in Neuseeland.

Nach dem Erfolg am Nachmittag mit Vettels Sieg in Singapur, konnte RTL auch zur Primetime punkten. Der deutsche Katastrophenfilm „Bermuda-Dreieck Nordsee“ fesselte 5,0 Millionen Zuschauer und brachte dem Kölner Privatsender 15,9 Prozent Sehbeteiligung ein. Dahinter tummelten sich das „heute-journal“ und Günther Jauch, der am Sonntag Bundeskanzlerin Angelika Merkel in seiner Talk-Show empfing. Das ZDF erreichte mit der Nachrichtensendung 4,54 Millionen Zuschauer und 14,4 Prozent Marktanteil. Jauch lockte 4,29 Millionen Interessierte (15,3 Prozent) zum Gespräch mit der CDU-Politikerin.
 
Auch ProSieben und Sat.1 konnten sich am Abend über Platzierungen unter den Top 20 des Gesamtklassements freuen. Während Sat.1 mit seinen Serien „The Mentalist“ (3,22 Millionen Zuschauer) und „Navy CIS“ (3,11 Millionen Zuschauer) punktete (9,7 bzw. 9,0 Prozent), erreichte Schwestersender ProSieben 2,6 Millionen Trekkies mit der Free-TV-Premiere von J.J. Abrams „Star Trek“-Reboot (8,1 Prozent).
 
In der werberelevanten Zielgruppe setzte sich der RTL-Katastrophenfilm mit 2,82 Millionen 14- bis 49-Jährigen (21,0 Prozent) vor den „Tatort“ mit 2,53 Millionen Zuschauern (17,4 Prozent) und das Formel-1-Rennen mit 2,4 Millionen. Das Singapur-Rennen fuhr aufgrund der nachmittäglichen Sendezeit jedoch den höchsten Marktanteil von 40,0 Prozent ein. „Star Trek“ bescherte ProSieben 2,01 Millionen Zuschauer (14,7 Prozent), Sat.1 lockte 1,91 bzw. 1,75 Millionen der Unter-50-Jährigen zu „The Mentalist“ und „Navy CIS“ (13,4 bzw. 12,2 Prozent). [js]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert