TV-Quoten: „The Voice“ legt weiter zu – RTL unterlegen

3
16
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Während bei vielen anderen Sendungen die Einschaltquoten nach der Premiere eher nach unten gehen, ist bei der Castingshow „The Voice“ ein gegensätzlicher Trend zu erkennen. Am Freitagabend konnte die ProSiebenSat.1-Sendung noch einmal zulegen.

Anzeige

Sat.1 sicherte sich mit Rea Garvey, The Boss Hoss, Nena und Xaiver Naidoo nicht nur 4,89 Millionen Zuschauer und 15,8 Prozent Marktanteil, sondern auch den Tagessieg. Damit erreichte die Castingshow 0,31 Millionen Zuschauer mehr als am Donnerstag auf ProSieben. Sat.1 ließ damit sowohl RTL als auch die Öffentlich-Rechtlichen hinter sich.
 
Das Familiendrama „Neue Chance zum Glück“ im Ersten lockte 4,72 Millionen Zuschauer an und erreichte so 15,0 Prozent Marktanteil. Das ZDF erreicht mit „Der Kriminalist“ 4,41 Millionen Krimi-Dans und 14,1 Prozent Sehbeteiligung. Der im Anschluss ausgestrahlte Krimi „SOKO Leipzig“ erreichte 3,83 Millionen Zuschauer (12,2 Prozent).

Erst dahinter platzierte sich die RTL-Show mit „Ultimative Chart Show“. 3,22 Millionen Zuschauer sahen die bis Mitternach dauernde Sendung (11,9 Prozent). Noch schlechter lief es für ProSieben. Den Spielfilm „Shanghai Knights“ sahen nur 2,00 Millionen Zuschauern und brachten dem Unterföhringer Sender einem Marktanteil von 6,5 Prozent.
 
Auch in der werberelevanten Zielgruppe konnte keine Sendung „The Voice“ das Wasser reichen. 3,37 Millionen 14- bis 49-Jährige schalteten die Castingshow ein und brachten Sat.1 28,2 Prozent Sehbeteiligung. Die „Chart Show“ platzierte sich dahinter mit 2,07 Millionen jungen Zuschauern (18,7 Prozent), gefolgt von „ran Boxen“, wo Felix Sturm seinen WM-Titelverteidigte, mit 1,84 Millionen Zuschauern (20,8 Prozent). „Shanghai Knights“ auf Prosieben erreichte 1,25 Millionen Zuschauer (10,4 Prozent). [js]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

3 Kommentare im Forum

  1. AW: TV-Quoten: "The Voice" legt weiter zu - RTL unterlegen Ich muß sagen, ich finde das richtig gut, also dass RTL mal verliert.
  2. AW: TV-Quoten: "The Voice" legt weiter zu - RTL unterlegen Ich seh auch lieber Nena, als den ollen Bohlen.
  3. AW: TV-Quoten: "The Voice" legt weiter zu - RTL unterlegen ... würde mich freuen, wenn mal mehr gesungen würde. In den 90 Sekunden bei TV, ist oft die Musik viel zu laut abgemischt. ... und die Schicksale der "Künstler" sind so unerträglich wie die von DSDS.
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum