[TV-Quoten] Überragender Quotensieg des ARD-„Tatorts“

3
17
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der Sonntagabend liegt weiterhin fest in der Hand der ARD-Krimireihe „Tatort“, die erneut den TV-Quoten-Tagessieg erreicht hat. Mit über 10 Millionen Zuschauern und einen Marktanteil von mehr als 28 Prozent konnte „Zwischen den Ohren“ überragende Werte erzielen. Günther Jauch profitierte davon allerdings nicht.

Anzeige

Beim „Tatort“-Krimi fieberten um 20.15 Uhr insgesamt 10,40 Millionen TV-Fans mit und bescherten der ARD einen starken Marktanteil von 28,8 Prozent. Bereit zuvor verfolgten 8,66 Millionen Zuschauer die „Tagesschau“, was der öffentich-rechtlichen Sendeanstalt bereits einen Quotenwert von 26,3 Prozent verschaffte. Gute Quoten auch für das ZDF. Zur Primetime schalteten 5,21 Millionen Fernsehfreunde zu „Inga Lindström: Die Hochzeit meines Mannes“ ein. Der Mainzer Sender erreichte damit eine Sehbeteiligung von 14,4 Prozent.

Wem ARD und ZDF zu leise waren, wechselte zu ProSieben, wo sich in“Transformers -Die Rache“ wieder effekt- und lautstark Maschinenbekämpften. Der Unterföhringer Privatkanal begeisterte damit 3,86Millionen Actionfans und sicherte sich einen Marktwert von 12,5 Prozent.
 
Die amerikanische Komödie „Love Vegas“ zog für RTL hingegen nur 2,90 Zuschauer in ihren Bann und holte für den Kölner Sender einen Quotenanteil von 8,2 Prozent. Sat.1 hatte mit „Navy CIS“ mehr Erfolg und durfte sich über 3,50 Millionen Krimi-Fans und damit 9,7 Prozent aller Zuschauer ab drei Jahren freuen. Um 21.16 Uhr blieben 3,40 Millionen bei dem Sender hängen und verfolgten „The Mentalist“. Sat.1 hielt sich damit bei einem Wert von 10,1 Prozent.
 
Zwar hatte der „Tatort“ mehr Zuschauer als in der Vorwoche, der Polittalk „Günther Jauch“ musste um 21.45 Uhr dennoch mit weniger Publikum als beim ARD-Einstand leben. 4,60 Millionen Interessierte verfolgten das Format und holten für die Sendeanstalt einen immer noch guten Marktanteil von 17,4 Prozent.
 
Nicht nur beim Gesamtpublikum gab es kein Vorbeikommen am „Tatort“, auch in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen hatte die Konkurrenz keine Chance. 3,53 Millionen junge TV-Fans wollten den ARD-Krimi sehen und bescherten dem Sender im relevanten Markt ein Quotenhoch von 22,8 Prozent. Sogar die „Tagesschau“ verzeichnete 2,40 Millionen der Begehrten (MA: 18,5 Prozent). ProSieben lockte mit „Transformers“ 3,07 Millionen der Umworbenen vor die Bildschirme und sicherte sich einen Marktwert von 22,6 Prozent.
 
Bei den jüngeren Fernsehfreunden konnte RTL mit der Komödie „Love Vegas“ besser abschneiden. 2,14 Millionen der unter 50-Jährigen und damit 14,0 Prozent des relevanten Marktes wollten den Streifen mit dem künftigen „Two And A Half Man“-Star Ashton Kutcher und Cameron Diaz sehen. [rh]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

3 Kommentare im Forum

  1. AW: [TV-Quoten] Überragender Quotensieg des ARD-"Tatorts" Nur diesen meiner Ansicht nach übertriebenen Einsatz von Falschfarben sollte die Regisseure lassen: Soll wohl "künstlerisch" sein. Führt aber nur dazu, daß ich immer wieder zur Fernbedienung zucke, und das Bild besser einstellen will ;-) In manchen Szenen sahen auch die lebenden Akteure schon aus wie Wasserleichen ... Auch der Sinn des Schlussbildes mit den Rockern erschloss sich mir nicht so richtig: Wenn man an der Ecke einfach ohne zu gucken auf die Straße fährt wird man eigentlich sofort platt gefahren. War also eher Glück, daß es noch mehr Tatorte mit ihn geben wird ;-)
  2. AW: [TV-Quoten] Überragender Quotensieg des ARD-"Tatorts" Vorallem der Rockeranführer, denn kannte man doch schon von anderen Sendungen. Normal spielt der immer so "softe" Sachen, das Rockeraussehen passte irgendwie nicht zu dem. Die Sache mit dem Pullover fand ich dann ganz lustig, vorallem als die Staatsanwältin den dann falsch auszog. Wie oft hat er eigentlich versucht, das Pokalspiel Bayern vs. St. Pauli zu schauen ? PS wann soll das spiel eigentlich gewesen sein ? Vorallem an ein 4:4 kann ich mich nicht erinnern.
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum