[TV-Quoten] Wortkarger Landwirt erschweigt sich den Tagessieg

0
22
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der wortkarge Holger (Thilo Prückner) hat sich am Mittwochabend den Tagessieg erschwiegen. Der ARD-Film „Holger sacht nix“ lockte mit 5,4 Millionen Interessierten die meisten Zuschauer vor den Fernseher.

Anzeige

Der Mittwochsfilm im Ersten sicherte sich damit einen Marktanteil von 16,7 Prozent, vor der „Tagesschau“, die mit 4,96 Millionen Zuschauern ebenfalls 16,7 Prozent Sehbeteiligung erreichte. Dahinter platzierte sich Peter Zwegat mit 4,95 Millionen Fans, die auf RTL wieder einer Familie „Raus aus den Schulden“ halfen (15,8 Prozent). Auf den Schuldnerberater folgte die Papstfamilie im ZDF. „Borgia“ pegelte sich auf 4,49 Millionen Interessierten und 13,9 Prozent des Gesamtpublikums ein.

Die Zusammenfassung der 2. Runde der DFB-Pokal-Spiele in der ARD zur späterer Stunde sahen 4,05 Millionen Fußballfans und bescherten dem Ersten 17,1 Prozent Marktanteil. Auf RTL verlor die „Super Nanny“ an Boden und musste sich mit 3,82 Millionen Zuschauern begnügen. Damit holte sie eine Sehbeteiligung von 11,8 Prozent.
 
Johannes B. Kerner konnte mit seinem „Großen Allgemeinwissensquiz“ zufrieden sein. 2,87 Millionen Zuschauer schalteten zu Sat.1 und brachten dem Privatsender 9,3 Prozent Marktanteil.
 
In der werberelevanten Zielgruppe gewann das RTL-Doppelpack aus Peter Zwegat und „Super Nanny“ mit 2,87 bzw. 2,32 Millionen 14- bis 49-Jährigen (22,1 bzw. 18,3 Prozent). Dahinter platzierten sich die „Desperate Housewives“ auf ProSieben mit 1,63 Millionen Jungen (12,9 Prozent). Kerner holte für Sat.1 1,33 Millionen Zuschauer aus der Zielgruppe (10,3 Prozent). „Borgia“ hielt sich auch bei den Jüngeren stabil mit 1,19 Millionen Interessierten und vergleichsweise guten 9,2 Prozent. [js]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum