„Um Himmels Willen“: ARD stellt Erfolgsserie nach 20 Jahren ein

16
3223
© obs/ARD Das Erste/Barbara Bauriedl
Anzeige

Nach 20 Jahren wird die Erfolgsgeschichte von Bürgermeister Wöller und den Ordensschwestern des Klosters Kaltenthal enden.

Zuvor können sich die Zuschauer im Frühjahr 2021 aber noch auf die 20. Staffel von „Um Himmels Willen“ freuen. Fritz Wepper als Bürgermeister Wolfgang Wöller und Janina Hartwig als Schwester Hanna werden dann ein letztes Mal das weltlich-klösterliche Duo Infernale im Dauerclinch um Kloster Kaltenthal geben.

20 Jahre und 260 Folgen

„Meine höchste Anerkennung für das, was das Team von ‚Um Himmels Willen‘ über zwei Jahrzehnte vor und hinter der Kamera geleistet hat. Auch im Namen der gesamten ARD danke ich Fritz Wepper, Janina Hartwig, allen anderen SchauspielerInnen, den Autorinnen, Regisseurinnen und der ndF neue deutsche Filmgesellschaft für diese herausragende Arbeit“, so Jana Brandt, Executive Producer und Leiterin der Gemeinschaftsredaktion Serien im Hauptabendprogramm.

„Wir sind der festen Überzeugung, dass man aufhören sollte, wenn es am schönsten ist. Nach 20 Jahren mit 260 Episoden ‚Um Himmels Willen‘ ist es Zeit für Neues. So viel sei verraten: Wir setzen auch zukünftig am Dienstagabend auf Unterhaltung für die ganze Familie.“

Bildquelle:

  • umhimmelswillen: obs/ARD Das Erste/Barbara Bauriedl

16 Kommentare im Forum

  1. Das Ende der Serie war schon längst überfällig. Eine Zeit lang war es ja interessant dieses Klosterhin- und hergeschiebe zwischen Gemeinde und Kirche. Aber die letzten 2 Staffeln waren voll langweilig. Da hat man gemerkt, dass den Entwicklern nichts mehr einfiel.
  2. ... um Himmels Willen, in Deutschland werden solche Serien auch mal abgesetzt? Ich dachte die laufen, bis die Schauspieler tot sind.
Alle Kommentare 16 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum