Ungarischer TV-Sender RTL Klub bleibt zwölf Stunden lang schwarz

15
22
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Budapest – Der größte ungarische Sender RTL Klub muss für einen halben Tag den Sendebetrieb einstellen.

Anzeige

Die ungarische Medienaufsichtsbehörde ORTT hat RTL Klub angeordnet, für einen halben Tag den Sendebetrieb einzustellen. Grund ist eine Talkshow über Pädophile im Nachmittagsprogramm. Das berichtet die ungarische Branchenmagazin „Real Deal“.
 
Die Behörde beanstandete demnach zudem, dass die Talkshow, die im März dieses Jahres gesendet wurde, zu viel obszönes Vokabular enthalten und in einem unangemessenen Ausmaß Gewaltszenen gezeigt habe.

Das zwölfstündige Sendeverbot soll RTL Klub rund 100 Millionen Ungarische Forint (ca. 3 646 Euro) kosten. Der Sender habe jedes Fehlverhalten abgestritten und sei der Auffassung, dass Pädophilie für junge Zuschauer nicht tabuisiert werden solle, da gerade diese Opfer davon seien und darüber informiert sein sollten. [ar]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

15 Kommentare im Forum

  1. AW: Ungarischer TV-Sender RTL Klub bleibt zwölf Stunden lang schwarz toll, für 3646 euro kauf ich euch auch 100 mio forint ab, her damit
  2. AW: Ungarischer TV-Sender RTL Klub bleibt zwölf Stunden lang schwarz Was verdient bei denen der Intendant 40€ im Monat
  3. AW: Ungarischer TV-Sender RTL Klub bleibt zwölf Stunden lang schwarz 3646 EUR ich denke das kann die RTL Group verkraften.
Alle Kommentare 15 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum