USA: IPTV-Angebot der Telefonanbieter wird attraktiver

0
21
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Dies fand eine Umfrage von Tellabs und einem US-amerikanischen Magazin für Telekommunikation unter den Teilnehmern der Messe Gobalcomm 2006 heraus.

Die zum dritten Mal in Folge durchgeführte Umfrage zeigt, dass Brancheninsider den Telekom- munikationsunternehmen im Bereich TV einiges zutrauen.

Während im Jahr 2005 noch 54% der Befragten der Ansicht waren, dass die Telekommunikations- Service-Provider binnen drei Jahren als Anbieter von Internet-Videodiensten mit den Kabelbetreibern konkurrieren könnten, geht in diesem Jahr mehr als die Hälfte davon aus, dass dies bereits innerhalb eines Jahres möglich sein wird.
 
Als einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil bezeichneten die Umfrageteilnehmer die Fähigkeit der IPTV-Technik (Internet Protocol Television), qualitativ hochwertigere Videodienste zu übertragen als es per Kabel möglich ist. An zweiter Stelle wurde die Möglichkeit angeführt, per IPTV individuellere On-Demand-Dienste anzubieten.
 
Darüber hinaus sehen 89 % der Befragten die Jugend als eine wichtige Zielgruppe für die Service Provider. Diese so genannte Echo-Boomer-Generation (Kinder der Baby Boomer) sind mit jederzeit verfügbarem Internet-Zugang, Kabelfernsehen und eigenem Handy aufgewachsen. Sie stellt deshalb höhere Erwartungen an das Internet als früher geborene Generationen, die diese Möglichkeiten noch nicht als Selbstverständlichkeit begreifen. [lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert