Verbraucherzentrale RLP stellt Rundfunkbeitragsberatung ein

0
33
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Seit Januar 2013 konnten Fragen rund um den neuen Rundfunkbeitrag über ein Beratunganagebot der Verbraucherzentrale Rheinland Pfalz geklärt werden. Doch damit ist nun Schluss: Der Service wird eingestellt.

Mit der Änderung der Rundfunkgebührenzahlung zum 1. Januar 2013 waren viele Bundesbürger unsicher, ob und wenn ja wie viel sie monatlich an Rundfunkgebühren zahlen müssen. Die Verbraucherzentrale Rheinland Pfalz entschied sich aus diesem Grund, eine kostenlose Beratung via Telefon sowie auf schriftlichem Wege einzuführen, um eben all jene Fragen rund um den neuen Beitrag zu beantworten.

Ursprünglich war die Beratung zum Rundfunkbeitrag für ein Jahr geplant, da aber viele Verbraucher das Angebot genutzt haben, wurde es 2014 um ein weiteres Jahr verlängert. Die meisten Fragen gab es dabei rund um die Beitragspflicht, doch auch bei Fragen zu Befreiung, Säumniszuschlägen und Zahlungsrückständen gab es Klärungsbedarf.
 
Gefördert wurde diese Verbraucherberatung durch den SWR. Zweieinhalb Jahre später läuft die Förderung nun aus. Ab dem 1. Juli 2015 wird die kostenlose Beratungshotline eingestellt. [rp]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum