Virgin bleibt hart – und gründet Sky-Ersatzsender

1
9
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

London – Der erbitterte Streit zwischen dem britischen Sat-Veranstalter BSkyB und dem Kabelriesen Virgin Media geht in die nächste Runde. Jetzt plant Virgin einen eigenen Unterhaltungssender, um die ausgeschlossenen Sky-Kanäle zu ersetzen.

Wie das Branchen-Portal „Advanced Television“ berichtet, soll der Sender „Virgin 1“ heißen und Sky One darüber hinaus auch auf anderen Plattformen Konkurrenz machen. So kann der Sender auch über Satellit und IPTV empfangen werden.

Der Kanal könnte schon im Herbst im „Freeview“-Paket starten – dann auch mit von Zuschauern generiertem Inhalt. Weitere bisher bekanntgewordenen Programmeckpfeiler sind bereits vorhandenes Unterhaltungsmaterial aus dem Virgin-Bezahlfernsehbereich wie „Living“, „Bravo“, „Challenge“ und „Trouble“.
 
Der Streit um den Einspeisungsstop der Sky-Sender scheint wohl oder übel schlecht auszugehen. Virgin Media weigert sich, die Sky-Kanäle einzuspeisen und fordert mehr Geld, was BSkyB-Chef James Murdoch nicht bereit ist zu zahlen. Daraufhin hat Virgin Media die Einspeisung der beliebten Sender gestoppt und sich damit den Unmut seiner Kunden eingehandelt.
 
Wie DIGITAL FERNSEHEN berichtete, hat James Murdoch den Konflikt immer wieder öffentlichkeitswirksam in den Medien ausgetragen, um so noch mehr Druck auf seinen Pendant bei Virgin, Steve Burch, auszuüben. [lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: Virgin bleibt hart - und gründet Sky-Ersatzsender Ich dachte Sky wollte mehr Geld von Virgin dafür, dass sie Sky One & Co. einspeisen dürfen...?!? Greets Zodac
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum