Vodafone streicht Roaming auch für Prepaid-Kunden

5
20
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Während in der EU die Roaming-Gebühren vorerst gesenkt werden, schafft Vodafone diese für seine Kunden ab. Nach den Geschäfts- dürfen nun die Prepaid-Kunden EU-weit ohne Zusatzkosten telefonieren und im Internet surfen.

Wenn 2017 die Roaming-Gebühren in der Europäischen Union (EU) abgeschafft worden sind, wird es für Vodafone-Kunden kaum Veränderungen geben. Denn der Telekommunikationsanbieter bietet seinen Kunden bereits jetzt die Möglichkeit, innerhalb der EU ohne die Zusatzkosten zu telefonieren oder im Internet zu surfen. Nach den Geschäftskunden folgen nun, wie bereits im April angekündigt, die Nutzer von Prepaid-Tarifen.

Für diese gilt nun der „CallYa Smartphone Special“-Tarif, der für 9,99 Euro ein Datenvolumen von 750 Megabyte sowie 200 Gesprächsminuten oder SMS ohne zusätzliche Kosten bietet. Für Viel-Surfer bietet der Tarif „CallYa Smartphone Allnet Flat“ sogar einen Gigabyte-Datenvolumen, der laut Vodafone sogar in LTE-Geschwindigekeit mit 225 Mbit/s genutzt werden kann. [buhl]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

5 Kommentare im Forum

  1. Als kleinster Netzbetreiber in Deutschland ist das der richtige Weg ,um wieder mehr Kunden zu bekommen.
  2. So sind die Prepaid Karten von Vodafone bestimmt für viele Urlauber interessant. Die Karte gibt es oft umsonst, dann 1GB Auslandsdaten für 13,50€, könnte für viele reichen. So kann man die Karte immerhin schon zuhause kaufen und testen, und muss nicht im Urlaub auf die Suche nach einem Anbieter gehen. Zumindest für diesen Sommer. Ich bin mal gespannt, wie die "Fair-Use"-Limits bei Wegfall der Roaminggebühren sein werden, insbesondere beim Datenvolumen. Vor allem, wo man in Frankreich teilweise 50GB für 4€/Monat bekommen konnte (im Angebot für 12 Monate), und regulär auch nicht mehr als 20€ dafür bezahlen muss.
  3. Warum? Damit deren Netz auch so überlastet wird wie das von O2/E-Plus? Übrigens ist Vodafone vom Netzausbau her immer noch vor O2/E-Plus, nur die Kundenzahl ist seit deren Fusion geringer.
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum