Vox darf Beteiligungsstruktur entflechten

0
22
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Köln – Die geplante Vereinfachung der Unternehmensstruktur lässt sich auch von Nichtjuristen erkennen: Aus dem Wortungeheuer Vox Film- und Fernseh GmbH und Co. KG soll die Vox Television GmbH entstehen. Unter Gesichtspunkten der Medienkonzentration gibt es schonmal keine Bedenken.

So hat die Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK) einem diesbezüglichen Antrag des Vox-Veranstalters zugestimmt. Die Umstrukturierung soll zum 1. Januar 2009 in Kraft treten.

Nun wird es jedoch wieder kompliziert: Am Stammkapital der bisherigen Veranstalterin hielt die UFA Film und Fernseh GmbH 49,8 Prozent direkt und weitere 49,9 Prozent indirekt über ihre 100-prozentige Tochtergesellschaft RTL Television GmbH. Eine neu zu gründende, 100-prozentige Tochtergesellschaft der RTL Television GmbH, die Vox Holding GmbH, soll zukünftig die Anteile bündeln. Die DCTP Entwicklungsgesellschaft für TV Programm mbH hält unverändert 0,3 Prozent der Vox-Anteile. [lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum