Vox musste um „Die Höhle der Löwen“ mit dem ZDF konkurrieren

5
23
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Mit seinen Eigenproduktionen ist Vox auf dem richtigen Kurs. „Die Höhle der Löwen“ bescherte dem Sender der RTL-Gruppe regelmäßig gute Quoten. Dabei wäre die Gründershow beinah im ZDF gelaufen.

Mit seinen Eigenproduktionen hat sich der Free-TV-Sender Vox gut am Markt aufgestellt. Die Fernsehserie „Der Club der roten Bänder“ und die Show „Die Höhle der Löwen“ haben dem Kanal gute Quoten verschafft. Gerade mit der Gründershow hat Vox den Nerv der Zeit getroffen, die Kölner haben dabei offenbar den richtigen Riecher bewiesen. Denn eigentlich sollte „Die Höhle der Löwen“ beim ZDF laufen, doch in Mainz zögerte man bei der Frage, ob ein solcher Investoren-Wettstreit ins öffentlich-rechtliche Fernsehen gehört, wie Vox-Chefredakteur und -Unterhaltungschef Kai Sturm dem Onlineportal GoldeneKamera.de verriet.

„Da gab es ein kleines Gezerre zwischen dem ZDF und uns“, erklärte Sturm. „Soweit ich weiß, hätte das ZDF ‚Die Höhle der Löwen‘ haben können.“ Bei Vox zeigte man sich dagegen entscheidungsfreudiger. „Ich weiß, dass das ZDF eine Testsendung der ‚Höhle der Löwen‘ für die Marktforschung machen wollte“, führt der Chefredakteur des privaten Fernsehsenders gegenüber dem Portal  weiter aus. „Wir wollten direkt eine ganze Staffel mit acht Folgen machen!“ Eine Entscheidung, die Vox kaum bereuen kann. „So bekamen wir den Zuschlag“, fasst Sturm zusammen. „Wer zögert, kriegt so ein Format nicht.“
 
Ähnlich erging es dem Sender der RTL-Senderfamilie mit seiner Musik-Show „Sing meinen Song“, auch hier holte man sich das Format trotz Bedenken von anderen Seiten ins Programm – und lag damit richtig. „Vor ‚Sing meinen Song‘ galt: Musikshows darf man nur machen, wenn am Ende ein Gewinner gekürt wird“, erinnert sich Sturm. „Denn läuft Musik im Fernsehen länger als 90 Sekunden, gehen die Leute aufs Klo. Solche Regeln zu brechen macht Spaß.“
 
Doch der Vox-Chefredakteur und -Unterhaltungschef wähnt sich noch nicht am Ziel, denn für die Musikshows würde er gerne weitere große Stars gewinnen, wie er GoldeneKamera.de sagte: „Herbert Grönemeyer“ ist einer von Sturms Wunschkünstler für die Musikshow. „Auch Peter Maffay wäre toll.“ Allerdings sind Sturms Bemühungen bisher umsonst geblieben, beide Musiker haben sein Angebot ausgeschlagen. [kw]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

5 Kommentare im Forum

  1. Hätte das ZDF die Reihe gesendet, dann wäre diese im sog. Free-TV in HD ohne Werbung verfügbar, so läuft die unter Ausschluss der Öffentlichkeit nur im Pay-TV mit Werbung in HD. Dann schaut man halt das UK Pendant in HD.
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum