Wachstum auf europäischem Hightech-Markt erst 2010

0
15
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Berlin – Der europäische Hightech-Markt wird sich nach einer Wachstumspause zügig wieder erholen.

Anzeige

Das berichtet der Hightech-Verband Bitkom auf Grundlage aktueller Daten des European Information Technology Observatory (EITO). Nach der EITO-Prognose wird der Umsatz mit Produkten und Diensten der Informations- und Kommunikationstechnik in der EU im Jahr 2009 um 1,7 Prozent auf 716,6 Milliarden Euro sinken.

Im kommenden Jahr soll der Markt wieder um 0,3 Prozent auf 718,6 Milliarden Euro anziehen. „Die Wirtschaftskrise geht an der europäischen Hightech-Industrie nicht spurlos vorbei, trifft sie aber nicht so stark wie die meisten anderen Branchen“, sagte Bitkom-Präsident Prof. August-Wilhelm Scheer. Die ITK-Industrie entwickle sich damit deutlich besser als die Gesamtwirtschaft. Die EU-Kommission und die OECD rechnen in der Europäischen Union im laufenden Jahr mit einem Rückgang des Bruttoinlandsprodukts (BIP) um vier Prozent.
 
Der europäische Markt für digitale Unterhaltungselektronik wird nach mehreren Jahren mit hohen Wachstumsraten 2009 voraussichtlich um 8,2 Prozent schrumpfen und ein Volumen von 58,5 Milliarden Euro erreichen. Das Minus des Gesamtmarktes ist dem EITO zufolge insbesondere auf den Umsatzrückgang bei Flachbildfernsehern zurückzuführen.
 
Zwar werden in der EU mit rund 42 Millionen Geräten voraussichtlich mehr Flachbildfernseher verkauft als je zuvor. Dennoch gehen die Umsätze laut der EITO-Prognose 2009 um 10,3 Prozent auf 26,3 Milliarden Euro zurück. Grund sind die sinkenden Preise für LCD-Geräte. Rückläufig sind auch die Umsätze mit Digitalkameras, MP3-Playern und Navigationsgeräten. Ein Umsatzplus erzielen Blu-ray-Player, digitale Set-Top-Boxen für den Fernsehempfang und Spielkonsolen. [cg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum