WDR-Rundfunkrat will 7-Tage-Regel für Mediatheken kippen

12
13
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Der Rundfunkrat des WDR fordert eine Lockerung der Sieben-Tage-Regel für die Verweildauer von Sendungen in den Mediatheken. Eine starre Regelung sei demnach nicht mehr zeitgemäß.

Der Rundfunkrat des Westdeutschen Rundfunks (WDR) hat sich gegen die geltende Sieben-Tage-Regel für Mediatheken ausgesprochen. Auf einer Sitzung am Freitag kritisierten die Mitglieder, dass öffentlich-rechtliche Sendungen demnach nur bis zu sieben Tagen nach der ursprünglichen TV-Ausstrahlung im Netz abrufbar sein dürfen. Die Vorsitzende des Gremiums Ruth Hieronymi forderte eine zeitgemäßere Regelung.

Statt strenger Regeln sollten vielmehr sachbezogene Kriterien wie der journalistisch-redaktionelle Anlass, die Verfügbarkeit nötiger Rechte oder die Wirtschaftlichkeit herangezogen werden, um die Verweildauer von Inhalten im Netz zu bestimmen. Horst Schröder, der Vorsitzende des Ausschusses für Rundfunkentwicklung im WDR-Rundfunkrat, merkte dazu an: „Die Angebote im Netz müssen in einem angemessenen Verhältnis zu den Urheber- und Produzentenvergütungen stehen.“
 
Mit seiner Kritik an den geltenden Regelungen richtet sich der WDR-Rundfunkrat vor allem an die Bund-Länder-Kommission, die über die Rahmenbedingungen für die Online-Angebote der ARD befindet. [ps]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

12 Kommentare im Forum

  1. AW: WDR-Rundfunkrat will 7-Tage-Regel für Mediatheken kippen Erst mal alle täglichen Programmbeiträge in die Mediatheken stellen und dann über längere Verweildauer nachdenken.
  2. AW: WDR-Rundfunkrat will 7-Tage-Regel für Mediatheken kippen Nö, der VPRT wird nicht heulen, sondern lachen. Die Verweildauerkonzepte von ARD und ZDF sehen für fast alle Inhalte nämlich gar keine starren 7-Tage-Regel vor, sie zB Seite 37 des ARD-Telemedienkonzepts. http://www.radiobremen.de/unternehmen/gremien/rundfunkrat/telemedienard100.pdf Aus guten Gründen schöpfen ARD und ZDF diese Verweildauern aber nicht aus, da man damit der Fernsehausstrahlung schadet.
Alle Kommentare 12 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum