Wegen Piraterie: BeIn Sports lässt TV-Rechte an Formel 1 fallen

23
109
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

BeOut verdrängt BeIn – auf illegale Weise. Der katarische Sportsender zieht deshalb nun die Konsequenzen aus der andauernden Piraterie der mutmaßlich saudischen Konkurrenz und steigt aus der Formel 1 aus.

BeIn Sports wird seine TV-Rechte an der Formel 1 für Nordafrika und den arabischen Raum nicht verlängern, wie das Online-Portal „BroadbandTVnews“ berichtet. Schuld daran sei die von Saudi-Arabien betriebene Piraterie des Senders BeOutQ. Allein der Name ist schon ein offener Affront gegen den legalen Rechte-Inhaber.

Der Streit ist aber Teil eines viel größeren politischen Konflikts zwischen Katar und seinen von Riad aus gesteuerten Nachbarstaaten, die ihnen Terror-Unterstützung vorwerfen. Doch auch in Europa sorgte der Piratensender nicht zuletzt bei Fußball-WM in Russland letztes Jahr für Unmut, indem dort Live-Übertragungen gezeigt wurden, für die es keine rechtliche Grundlage gab.

Von Seiten des katarischen Sportsenders heißt es dem Bericht nach, dass man auch über die Formel 1 hinaus Konsequenzen aus der illegalen Konkurrenz in der Heimatregion ziehen wird und künftig gegebenenfalls auch für andere Sport-Events aus reinem Selbstschutz weniger Geld ausgeben werde.

In den bereits hellhörig gewordenen Fußball-Verbandskreisen wurden unlängst offizielle Klagen gegen den Piratensender BeOut eingereicht. Die Formel 1 hielt sich mit Gegenreaktionen hingegen bislang zurück. Vielleicht auch deswegen muss Liberty Media nun als erstes die Suppe auslöffeln, die man sich durch dieses Verhalten eingebrockt hat.

Dem Formel-1-Vermarkter werden nach 2019 kolportierte 40 bis 50 Millionen US-Dollar pro Jahr fehlen, die sich BeIn bisher die Formel 1 kosten ließ. [bey]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

23 Kommentare im Forum

  1. Klar, leg das Feuerzeug an die Lunte. Dir ist bewusst, dass das da unten gerade ein Pulverfass ist und alle nur drauf warten wer als erster von beiden zuckt? Unabhängig davon hat eher die Formel1 das Problem und weniger beIN.
  2. Wieso Lunte ? Irgndwoher müssen die doch das Signal für das Spiel was sie übertragen bekommen. Also haben die irgendwie eine Lücke im System.
Alle Kommentare 23 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum