Weltpremiere: Italien bringt kommerzielles DVB-H

0
19
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Rom – Während man in Deutschland noch über die kommerzielle Nutzung von DVB-H nachdenkt, macht man südlich des Brenners Nägel mit Köpfen.

Mediaset und TIM, die Mobilfunktochter von Telecom Italia, haben vereinbart, dass ab 2006 für fünf Jahre über die Handys, die von TIM versorgt werden, die Mediaset-Fernsehsender Canale 5, Retequattro, Italia Uno sowie die Fußballspiele der ersten italienischen Liga und der Champions-League gesehen werden können.
 
Die TV-Inhalte werden auf Basis des DVB-H-Standards ausgestrahlt. Damit wird Italien weltweit das erste Land sein, in dem DVB-H kommerziell genutzt wird. Die Vereinbarung zwischen Mediaset und TIM schließt Kooperationen mit anderen TV-Anbietern für die Zukunft nicht aus. Empfangen können die Mediaset-Sender nur von Handys, die sowohl DVB-H als auch UMTS-fähig sind. Damit gäbe es auch einen Rückkanal für die Abwicklung von Pay-TV. [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert