Weltweite TV-Absatzzahlen fallen – LCD-TVs auf Rekord-Tief

13
25
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die weltweiten TV-Absatzzahlen sind im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 1 Prozent gefallen. In den entwickelten Märkten sind die Absatzzahlen sogar um 6 Prozent abgerutscht. LCD-TVs verzeichneten die im Jahresvergleich bisher geringste Wachstumsrate von 6 Prozent.

Anzeige

Die aufgrund geringer Nachfrage weiterhin vollen Lagerhallen und langsamer sinkenden Verkaufspreise für TVs setzen die Hersteller weiterhin unter Druck, ging am Donnerstag aus einer aktuellen Studie der Analysten von Display Search hervor. Hisakazu Torii, Vizepräsident des Bereichs TV Research beim Forschungsinstitut, sagte zu den Ergebnissen, dass der Vergleich zum Vorjahr schwer falle.
 
Im zweiten Quartal 2010 konnte man aufgrund höheren Preisverfalls und stärkeren Kundeninteresses sehr gute Auslieferungszahlen verzeichnen. Vor allem die Fußballweltmeisterschaft habe für reißenden TV-Absatz gesorgt. Die aktuelle Situation sei mit der nach der Wirtschaftskrise 2008/2009 zu vergleichen. Die Fernsehindustrie wird zunehmend pessimistischer und verringere vor allem in Nordamerika und Westeuropa ihre Bestände.

Vor allem im Bereich der LCD-TVs gab es Rückschläge. Die Auslieferungszahlen von LCD-TVs seien in jedem Quartal 2010 um mindestens 20 Prozent gestiegen. In den ersten beiden Quartalen dieses Jahres konnte man im Vergleich zu den Vorjahreswerten lediglich um 9 Prozent beziehungsweise nur um 6 Prozent zulegen. Die verlangsamte Wachstumrate habe sowohl die entwickelten als auch die aufstrebenden Märkte gleichermaßen getroffen. Während in den umsatzstarken Märkten die Wachstumsrate um 5 Prozent abnahm, sei die der aufstrebenden Märkte nur um 19 Prozent gestiegen. Beide Werte liegen weit unter den Wachstumsraten des Vorjahres.
 
Vor allem der Trend zu LED-Geräten habe die Preise konstant hoch gehalten. LED-Geräte machten im zweiten Quartal 2011 43 Prozent aller ausgelieferten LCD-TVs aus. Im Vorjahreszeitraum waren es noch 18 Prozent. Bahnbrechende Entwicklung zur Kostensenkung würden sich nur langsam abzeichnen.
 
Die Plasma-TV-Absätze seien im zweiten Quartal 2011 um 6 Prozent gesunken, nachdem sie 2010 noch im zweistelligen Wachstumbereich lagen. Im vergangenen Jahr konnten sich Plasma-Fernseher noch durch günstigere Preise einen Marktvorteil vor LCD-TVs verschaffen. Vor allem im Bereich der 42-Zoll-Fernseher konnten LCD-TVs jedoch aufschließen. Lagen die Preise für einen 42-Zoll-LCD-TV im zweiten Quartal 2010 noch 13 Prozent höher als bei einem gleichgroßen Plasma, sei der Preisabstand auf weniger als 1 Prozent gesunken. [rh]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

13 Kommentare im Forum

  1. AW: Weltweite TV-Absatzzahlen fallen - LCD-TVs auf Rekord-Tief Plasma wird wohl langsam ein Auslaufmodel! Die Vorteile die ein Plasma früher noch hatte, gehen ja langsam flöten. LCD/LED werden immer besser, was die Schwarzwerte angeht. Und größer werden die Dinger auch. Und über den Stromverbrauch von nem Plasma brauchen wir erst gar nicht reden.
  2. AW: Weltweite TV-Absatzzahlen fallen - LCD-TVs auf Rekord-Tief Das ist Deine Meinung. Die darfst Du ja haben. Mich als eingefleischtem Plasma-Fan kannst Du mit LCDs jagen!
Alle Kommentare 13 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum