Werbekunden meiden Tour de France und Sat.1

19
14
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

München – Dem Privatsender Sat.1 springen wegen der Übertragung der Tour de France einem Pressebericht zufolge die Werbekunden ab.

Der Konsumgüterhersteller Unilever zum Beispiel wolle im Umfeld der Tour nicht werblich in Erscheinung treten, berichtete das Magazin „Werben und Verkaufen“ am Mittwoch vorab.

Jürgen Kievit, TV-Stratege bei der Omnicom Media Group, die Werbezeiten an die Fernsehwirtschaft vermittelt, sagte dem Blatt, die Tour sei für Sat.1 ein „wirtschaftliches Desaster“.
 
Nach Informationen von „Werben und Verkaufen“ hat Sat.1 bereits reagiert und die Preise für Werbeschaltungen deutlich gesenkt – die Rede ist von bis zu 50 Prozent.
 
Sat.1 war nach dem Doping-Boykott von ARD und ZDF bei der Tour de France eingestiegen. [fp]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

19 Kommentare im Forum

  1. AW: Werbekunden meiden Tour de France und Sat.1 Tag für Tag gibt es neue Enthüllungen zum Dopingsumpf. Da kann ich die Werbeverantwortlichen verstehen. Diese Veranstaltung ist für jeden Sponsor und Werbetreibenden im Umfeld das reinste Gift. Jetzt scheinen auch die Absetzungsgegener das Vorgehen von ARD / ZDF zu begrüßen.
  2. AW: Werbekunden meiden Tour de France und Sat.1 ich denke schon das ard und co gerochen haben das da was faul ist, man hat das system ja auch lange genug toleriert und die klappe gehalten
  3. AW: Werbekunden meiden Tour de France und Sat.1 Neeeeee.... Ich denke, dass die jetzt einfach nur Glück haben.
Alle Kommentare 19 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum