Wisi: „IFA alle zwei Jahre durchaus ausreichend“

0
26
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Berlin – Die IFA hat in diesem Jahr den Ein-Jahres Turnus eröffnet – Die Wilhelm Sihn Jr. GmbH und Co. KG (Wisi) stellt sich gegen diesen Wechsel und ist nicht auf der Messe vertreten. DIGITAL FERNSEHEN fragte nach.

DF: Herr Sihn, Nachdem die Ausstellung bisher alle zwei Jahre statt fand, eröffnet die IFA 2006 nun den Ein-Jahres-Turnus. Wie beurteilen Sie diesen Wechsel?

Wir erleben derzeit in der Unterhaltungselektronik einen europaweiten Boom, der im wesentlichen von der Umstellung vom traditionellen Röhren-TV-Gerät auf den Flachbildschirm angetrieben wird. Die IFA und deren ganzes mediales Umfeld ist für die Hersteller dieser Geräte eine ideale Präsentationsplattform. Daher kam vor allem von ihrer Seite der Wunsch nach einem Ein-Jahres-Turnus auf, dem die Messeleitung entsprochen hat. Es ist kein Geheimnis, das eine Beteiligung an der IFA mit recht hohen Kosten für Standmiete, Standaufbau und Personal verbunden ist. Die Umstellung auf eine jährliche Messeteilnahme führt daher zu einer zusätzlichen Kostenbelastung. Da offensichtlich viele potentielle Aussteller aus verschiedenen Bereichen der Unterhaltungselektronik den Zusatznutzen eines Ein-Jahres-Turnus für sich nicht erkennen, wirkt sich dies unmittelbar auf die aktuelle Ausstellerstruktur der IFA 2006 aus.
 
DF: Welche Gründe gab es für Sie, in diesem Jahr nicht auf der IFA auszustellen? Werden Sie statt dessen auf anderen Messen dabei sein?
 
Als Spezialist für Empfangs- und Verteiltechnik rund um Satellit, Kabel und Antenne setzen wir andere Schwerpunkte wie Hersteller von TV-Geräten. Grundsätzlich halten wir den 2-Jahres-Turnus über einen längeren Zeitraum gesehen für durchaus ausreichend. Dies sehen übrigens bis auf ganz wenige Ausnahmen unsere Wettbewerber ebenso und nehmen dieses Jahr auch nicht an der IFA teil.
WISI war in diesem Jahr bereits auf der ANGA Cable und Light and Building. Zudem sind wir auf einigen kleineren Regional- und Spezialmessen vertreten.
 
DF: Werden Sie im nächsten Jahr auf der IFA ausstellen?
 
Wir haben dies vor, jedoch noch keine endgültige Entscheidung getroffen. [sch]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert