WM: Rekordquoten in Italien und Frankreich

0
10
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die Fußball-WM ist nicht nur in Deutschland, sondern auch in Italien und Frankreich ein Straßenfeger.

Das erste Spiel der italienischen Nationalmannschaft gegen Ghana, das die „Azzurri“ mit 2:0 für sich entscheiden konnten, verfolgten vergangenen Monat 21,216 Millionen Zuschauer auf RAI Uno.

Dies ist nach Angaben der RAI die zweithöchste Einschaltquote, die jemals im italienischen Fernsehen gemessen wurde, und entspricht einem Marktanteil von 67,48 Prozent. Den Rekord hält nach wie vor das erste Spiel der „Squadra azzurra“ bei der Fußball-WM 1990 im eigenen Lande. Damals schauten 23,929 Millionen Zuschauer beim Triumph gegen Österreich zu.
 
Groß ist die Fußballbegeisterung auch in Frankreich. Der Privatsender TF1 verbuchte beim Auftakt-Match der französischen Nationalmannschaft gegen die Schweiz am Dienstag 14,7 Millionen Zuschauer. Dies entspricht einem Marktanteil von 73 Prozent, nach Angaben von TF1 das beste Ergebnis in der Geschichte des französischen Fernsehens zwischen 18 und 20 Uhr. [sch]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert