Wochenrückblick: Weniger Sport im TV, unverschlüsselte HD-Sender

0
8
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Im TV gibt es immer weniger Sport zu sehen – behauptet eine Studie. Kabel Deutschland hat indes erstmals private HD-Sender ohne Verschlüsselung im Netz. Was in dieser Woche sonst noch wichtig war, verrät Ihnen unser Wochenrückblick.

Immer weniger Sport im Free-TV – Fußball-Anteil rückläufig

 
Sport ist zwar ein fester Bestandteil der deutschen TV-Landschaft, der Anteil entsprechender Sendungen ist in den letzten Jahren allerdings deutlich zurückgegangen. Zu diesem Ergebnis kam nun eine neue Zahn-Jahres-Analyse zur Entwicklung der Sportberichterstattung im Free-TV, die anhand der Daten der AGF-Programmcodierung durchgeführt und in der Zeitschrift „Media Perspektive 9/2013“ veröffentlicht wurde. Lesen Sie weiter…Kabel Deutschland: Erstmals private HD-Sender unverschlüsselt

 
In Punkto Grundverschlüsselung hat sich in den vergangenen Monaten eine ganze Menge getan bei Kabel Deutschland. Ausgelöst durch ein Urteil des Bundeskartellamts vom 27. Dezember 2012 fielen seit Jahresbeginn erstmals die Verschlüsselungen für zahlreiche Privatsender in digitaler SD-Qualität. Nun geht man jedoch sogar noch einen Schritt weiter. Heimlich, still und leise hat Kabel Deutschland nämlich in dieser Woche auch die Verschlüsselungen für zwei private HD-Sender aufgehoben. Hier gehts weiter…
 
  Enigma2-Plattform OpenPLi stellt Unterstützung für Dreambox ein

  
Die Softwareentwicklungsplattform für das Linux-Betriebssystem Enigma2,OpenPLi, stellt ihren aktiven Support für alle Set-Top-Boxen desHerstellers Dream Multimedia ein. Dies teilte die unabhängigeEntwickler-Community in dieser Woche mit. Konkret bedeutet dies, dass esin Zukunft kein Bugfixing mehr für die bestehenden Set-Top-Boxen vonDream Multimedia geben wird. Auch die neuen Dreambox-Versionen DM7020HDV2 und DM800se V2 sollen nicht mit Images unterstützt werden. Mehr dazu hier… Champions League: Sky setzt erstmals auf 4K-SuperZoom-Kamera

 
Mit einer Neuerung für die Live-Übertragung wartete Sky amDienstag bei der Übertragung des Champions-League-Spiels zwischenSchalke 04 und dem FC Chelsea auf. Erstmals setzte der Veranstalter, derbei diesem Spiel auch als offizieller Hostbroadcaster fungiert, auf einesogenannte 4K-SuperZoom-Kamera. Das Besondere dabei: Die Bilder, dievon der 4K-Kamera aufgenommen werden, dienten nicht etwa nur Testzwecken,sondern wurden in das TV-Bild integriert. Weitere Details hier…
 [red]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum