Zähe Verhandlungen zwischen ARD und Produzentenallianz

0
23
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die ARD und die Produzentenallianz haben ihre Eckpunkte um ein Jahr verlängert. Allerdings weniger, weil man sich einigen konnte, sondern weil beide Seiten für eine Erneuerung des Vertrages Zeit gewinnen wollen. Die Verhandlungen gestalten sich offenbar schwierig.

Anzeige

Die Rundfunkanstalten der ARD und die Allianz Deutscher Produzenten – Film und Fernsehen (Produzentenallianz) haben die Eckpunktevereinbarung für ausgewogene Vertragsbedingungen bei Produktionen von Mitgliedern der Produzentenallianz um ein weiteres Jahr bis 31. Dezember 2015 verlängert. Das heißt allerdings nicht zwangsläufig, dass sich beide Parteien einig waren.

Vielmehr geht es bei der Verlängerung darum, Zeit zu gewinnen, um das Papier grundsätzlich zu erneuern. Laut Karola Wille, Intendantin des MDR, müsse das nunmehr fünf Jahre alte Papier an veränderte Marktbedingungen angepasst und optimiert werden: „Dazu gehören die konsequente Anwendung der bereits gültigen Vereinbarung, aber auch Fragen nach den Finanzierungsmodellen. Und schließlich müssen wir die Einbeziehung von teilfinanzierten Auftragsproduktionen oder Fragen der Entwicklungskosten gemeinsam klären. Die Verlängerung der bestehenden Übereinkunft gibt uns die notwendige Zeit dafür.“
 
Alexander Thies, Vorsitzender des Produzentenallianz-Gesamtvorstandes nannte die Verhandlungen „konstruktiv, aber schwierig. Eine gute, dauerhaft tragfähige Vereinbarung ist viel wichtiger, als ein schneller Formelkompromiss. Deshalb hat der Vorstand der Produzentenallianz am 20. November 2014 der Verlängerung der im Jahre 2009 beschlossenen Eckpunkte um ein Jahr, bis zum 31. Dezember 2015, einstimmig zugestimmt.“ Es geht der Allianz um ein besseres Geschäftsmodell, welches auch höhere Zweitverwertungserlöse ermöglicht. Erst zu Beginn des Jahres wurde das Eckpunktepapier auf Entertainmentformate im Ersten Deutschen Fernsehen erweitert. [chp]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum