ZDF sendet ab 17. Juli aus neuem Nachrichtenstudio

0
17
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Mainz – Am 17. Juli sendet das ZDF zum ersten Mal aus dem neuen Nachrichtenstudio „Studio N“ im ZDF-Sendezentrum.

„Die Ansprüche der Zuschauer und Nutzer stellen das ZDF in der digitalen Welt vor neue Herausforderungen. Hier schafft der Bau des neuen Nachrichtenstudios neue Bedingungen für eine zeitgemäße Informationsvermittlung“, berichtet das ZDF über das neue Nachrichtenstudio.
 
Mit dem Sendestart aus einem virtuellen Nachrichtenstudio will das ZDF seine Erklärkompetenz noch stärker herausstellen, heißt es. Dabei sollen 3-D-Modelle und -animationen ermöglicht werden, mit welchen das ZDF Zusammenhänge besser und verständlicher darstellen will.

Entscheidend dabei sei, dass die Nachrichtenvermittlung im virtuellen Raum nicht an Glaubwürdigkeit verliert. „Realität soll nicht vorgespielt, nicht imitiert werden“, schreibt das ZDF. Die Moderatoren würden in die Lage versetzt, anschaulich und grafisch zu erklären, was in der Welt vor sich geht.
 
Im virtuellen Erklärraum werde die Rolle von Moderator und Moderatorin variabler. Nachrichten würden nicht mehr nur vom festen Standort des Moderationspultes aus präsentiert. Stattdessen hätten Moderatoren die Möglichkeit, stärker auf den Zuschauer zuzugehen.
 
Die virtuelle Technik ermögliche zudem ein neues Design, das noch mehr Klarheit und Präzision bringe, berichtet das ZDF. Farben und Linienführung sollen dabei eine räumliche Tiefe mit einer Akzentuierung von Vordergrund und Hintergrund schaffen.
 
Eine weitere technische Neuerung sei der Einsatz von Kamerarobotern. Sie basieren laut ZDF im Wesentlichen auf Industrierobotern, wie sie auch in der Autoindustrie zur Anwendung kommen. Wegen ihrer präzisen, reproduzierbaren Bewegungsabläufe bilden die Roboter eine wesentliche Grundlage zur Umsetzung des neuen Erscheinungsbildes.
 
Der Studio-Neubau, der nach Plänen des Potsdamer Architekturbüros Axthelm verwirklicht wurde, ist gekennzeichnet durch eine terrassierte Dachlandschaft mit 18 Ebenen. Das Gebäude umfasst ein größeres und ein kleineres Studio mit jeweils kompletter Infrastruktur, also mit Regien, Technik- und Funktionsräumen.
 
Im größeren Studio N1 werden alle Sendungen der „heute“-Familie produziert: die „heute“-Nachrichten rund um die Uhr, das „heute-journal“ und „heute nacht“. Darüber hinaus werden später auch die Kindernachrichtensendung „logo!“, das „ZDF-Mittagsmagazin“ sowie die wöchentlichen Magazine „blickpunkt“ und „ZDFwochen-journal“ aus dem großen Studio senden, teilt das ZDF mit. [ar]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum