ZDF sticht ARD bei Bundesliga-Rechten aus

20
15
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Das ZDF hat der ARD mit einem besseren Angebot Live-Rechte für die Bundesliga streitig gemacht. Folgende Spiele sind ab Mitte 2017 nicht mehr bei der „Sportschau“ zu sehen.

Bei der Vergabe der TV-Rechte für die Fußball-Bundesliga ab der Saison 2017/18 hat das ZDF der ARD ein Bein gestellt. Das Zweite erwarb mit dem Paket H ein Paket mit Live-Rechten, das in den vergangenen Jahren bei der ARD gelegen hatte. Offenbar hat das ZDF der DFL das bessere Angebot vorgelegt.

Ab der Spielzeit 2017/18 werden nun das Eröffnungsspiel und der Supercup live im Zweiten zu sehen sein. Außerdem sind auch der 17. Spieltag, die Eröffnung der Rückrunde und die Relegation der zweiten und dritten Liga in Zukunft nicht mehr Sache der „Sportschau“ im Ersten, sondern gehen beim ZDF auf Sendung. An der Verteilung der Highlights aus Liga 1 und 2 wird sich jedoch nichts ändern: Die ARD hat erneut den Zuschlag für das Paket I (Grundlage für die „Sportschau“ am Samstag) erhalten, das Paket J ging erneut an das ZDF und sichert das „Sportstudio“ am Samstagabend bis zum Sommer 2021. [hjv]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

20 Kommentare im Forum

  1. Dass ARD und ZDF gegenseitig mit Gebührengeldern sich versuchen hier zu überbieten - ein absolutes Unding. Sollte per Staatsvertrag untersagt werden. Man kann verlangen, dass sich ARD und ZDF bei sowas koordinieren.
  2. richtig, die könnten sich dann ja auch die Rechte teilen wie man das sonst auch gemacht hat. Konkurenz ist in diesem Fall absolut fehl am Platz!
  3. Sehe ich ganz ähnlich. ARD und ZDF sollten sich ergänzen, nicht sich gegenseitig für die gleichen Rechte überbieten. Die Differenz zwischen dem ARD-Betrag und dem ZDF-Betrag hätte man auch anderweitig verbraten können. (Es gibt sogar Gebührenzahler, denen diese ganze Bolzerei zu 100 % am Arsch vorbei geht.)
Alle Kommentare 20 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum