ZDF und Arte bewahren europäische Filmgeschichte

1
30
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

85 Stummfilme und 60 alte Filmmusiken haben das ZDF und Arte in den vergangenen Jahren durch Restauration und Digitalisierung vor dem Verfall gerettet. Auf einer Sitzung des ZDF-Fernsehrates zog Intendant Thomas Bellut eine positive Bilanz der gemeinsamen Arbeit.

Anzeige

Bereits 85 Stummfilme und 60 Filmmusiken haben das ZDF und Arte in den vergangenen Jahren aufwändig restauriert, rekonstruiert und teilweise neu aufgenommen. Dies teite ZDF-Intendant Thomas Bellut Am Freitag im Rahmen einer Sitzung des ZDF-Fernsehrates mit. Demnach sei die Arbeit der gemeinsamen ZDF/ARTE-Filmredaktion zur Bewahrung des europäischen Filmerbes bislang ein voller Erfolg.

„Herausragende Dokumente der Filmgeschichte dürfen nicht für immer verschwinden. Dafür engagiert sich die Filmredaktion von ZDF und ARTE erfolgreich seit zwei Jahrzehnten“, zog Thomas Bellut Bilanz. Für ihre Arbeit zur Restaurierung und Digitalisierung europäischer Filmgeschichte arbeiten das ZDF und Arte mit fünf großen deutschen Filmarchiven und historischen Filmmusik-Verlagen zusammen.
 
Damit die Rettung alter Filme nicht umsonst ist, werden diese auch im TV ausgestrahlt. So plant Arte zum 100. Jahrestag des Beginns des Ersten Weltkrieges beispielsweise die Wiederaufführung des pazifistischen Filmklassikers „J’accuse“. Dieser war nach dem Krieg 1918 noch auf den Original-Schlachtfeldern bei Verdun gedreht worden. [ps]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

1 Kommentare im Forum

  1. Und damit man sieht, was heute state of the art ist, werden sicher ein paar Einblendungen während der Ausstrahlung gebracht.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum