ZDF und CNBC beschließen weltweite Zusammenarbeit

2
20
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Das ZDF wird künftig eng mit dem Nachrichtensender CNBC zusammenarbeiten. Vereinbart wurde ein umfangreicher Materialaustausch etwa von Filmaufnahmen oder Interviews.

Das ZDF startet eine weltweite Zusammenarbeit mit dem Nachrichtensender CNBC. Wie die Rundfunkanstalt am Dienstag bekannt gab, werde man künftig bei der Bereitstellung von Filmaufnahmen, Interviews sowie anderen Material eng kooperieren. Die Kooperation soll die Arbeit der Nachrichtenstudios beider Veranstalter vereinfachen.

Das ZDF unterhält bereits seit längerem eine Zusammenarbeit mit dem Sender NBC News, der wie CNBC ebenfalls zum Konzern NBC Universal gehört. Elmar Theveßen, stellvertretender Chefredakteur des ZDF, unterstrich die Vorteile der Zusammenarbeit: „Durch das erweiterte Abkommen mit unserem kompetenten Partner sind wir ab sofort bei unserer Wirtschaftsberichterstattung noch umfassender aufgestellt. Damit schaffen wir Synergien, sparen Ressourcen und arbeiten kosteneffizienter.“[ps]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. AW: ZDF und CNBC beschließen weltweite Zusammenarbeit Dann kommt vielleicht bald Late Night with Jimmy Fallon im ZDF oder einem der digitalen Sender, in Breitbild und besserer Qualität (oder gleich HD). (Wobei das ja eigentlich von NBC kommt, und das - auch wenn der Name es vermuten lässt - nicht das gleiche bedeutet wie CNBC. Aber Universal gehören sie beide.)
  2. AW: ZDF und CNBC beschließen weltweite Zusammenarbeit Dir ist klar, dass es bei der Kooperation um Nachrichteninhalte geht? Also nichts mit Fallon etc.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum