ZDF und Mainstream planen Ausbau im internationalen Markt

0
9
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Nach dem Erfolg von Romance TV in Polen planen das ZDF und die Mainstream Media die Vermarktung des Formats in weiteren Ländern. Damit sollen neue Wachstumsfelder außerhalb Deutschlands erschlossen werden.

Seit einem Jahr ist der Sender Romance TV mittlerweile in Polen auf Sendung – und gehört schon jetzt zu den Top 3 der frauenaffinen Sender im Land. Grund genug für die Mainstream Media AG und die ZDF Enterprises GmbH, die den Sender als Joint Venture betreiben, nach weiteren Abnehmerländern für das gemeinsame Format zu finden. So werden laut ZDF bereits konkrete Verhandlungen mit osteuropäischen Plattformanbietern geführt. Zudem präsentiert sich das Joint Venture auch auf internationalen Messen, wie der DISCOP in Johannesburg oder der CASBAA in Hongkong, um weitere Märkte erschließen zu können.

Romance TV war vor einem Jahr über die HD-Satellitenplattform „n“ in Polen gestartet und hat mittlerweile über eine Million Abonnenten. Außerdem ist der Sender auch auf mehr als 50 polnischen Kabelplattformen verfügbar. Mit den polnischen Synchronfassungen von Sendungen wie „Rosamunde Pilcher“ oder „Traumschiff“ konnte sich der Sender in die Herzen der Zuschauerinnen in Polen katapultieren.
 
Der HD-Launch im Sommer 2011 wurde mit dem Anlegen des „Traumschiffs“ im Hafen von Danzig öffentlichkeitswirksam zelebriert. Erst im April diesen Jahres startete die synchronisierte Fassung von „Verbotene Liebe“ in Polen. Durch internationale Programmhighlights und mobile Angebote (Empfang auf Tablet-PCs, Smartphones und Laptops) wird das Angebot von Romance TV in Polen abgerundet. [hjv]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum