ZDF-Ziel: „Umstellung von analog auf digital meistern“

0
6
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Mainz – Auf der Sitzung des ZDF-Fernsehrates formulierte Intendant Markus Schächter die zentralen unternehmenspolitischen Ziele des Zweiten Deutschen Fernsehens.

Dazu zählen die Schärfung des ZDF-Profils als „Public Service-Anbieter“ und die Stärkung eines frischen, modernen Programms. Ferner nannte Schächter den Abbau der Altschulden bis Ende 2008, die Anpassung an neue Strukturen der digitalen TV-Landschaft, einen konstruktiven ZDF-Beitrag in der Debatte um eine Rundfunkstrukturreform und die Zurückgewinnung der Definitionshoheit der nationalen Medienpolitik in der europäischen und internationalen Diskussion um Aufgaben und Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks.
 
Schächter: „Mit dem Durchbruch des digitalen TV-Zeitalters ändern sich massiv Seh- und Nutzungsgewohnheiten der Zuschauer. Fernsehen wird mehr sein als TV auf lediglich einem Kanal. Derzeitige Vollprogramme müssen in ein Programmbouquet integriert werden. Multimediale Angebotsformen werden die Zuschauer dort erreichen, wo sie Information und Unterhaltung abrufen möchten. Darauf müssen wir uns für die nächsten Jahre vorbereiten“.

Mit einer konsequenten Markenstrategie werde das ZDF verstärkt auf eine auffällige und wahrnehmbare Positionierung des Programmangebots setzen, kündigte der ZDF-Intendant an. Damit solle zugleich die „Dachmarke ZDF“ gestärkt werden. Neben dem Ausbau von Sendungsmarken werde das ZDF in einer Event-Strategie auf besondere Programmereignisse und Themenschwerpunkte setzen. Seit 2004 werden besondere Themen redaktionsübergreifend tage- oder wochenweise im Programm behandelt.
 
Ein besonderes Augenmerk der Programmarbeit werde weiterhin der Verbesserung der Akzeptanz in den neuen Bundesländern gelten, so Schächter weiter. Angesichts begrenzter Finanzmittel und der vorgegebenen Limitierung der eigenen Kanäle sei das ZDF im digitalen Wettbewerb mehr als andere TV-Anbieter auf strategische Allianzen und Partnerschaften angewiesen. Dies gelte vor allem im Multimediabereich. [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert