Landtag winkt Erhöhung des Rundfunkbeitrags durch

44
8234
© Auerbach Verlag
Anzeige

Der hessische Landtag hat am Dienstag grünes Licht für die geplante Erhöhung des Rundfunkbeitrags gegeben.

Wenn alle Länderparlamente zustimmen, dann steigt der Betrag zum Januar 2021 erstmals seit 2009 wieder – und zwar von 17,50 Euro auf 18,36 Euro. Die Ministerpräsidenten hatten einen entsprechenden Staatsvertrag bereits unterschrieben. Der Rundfunkbeitrag ist die Haupteinnahmequelle von ARD, ZDF und Deutschlandradio.

Zudem soll ein neuer Medienstaatsvertrag den früheren Rundfunkstaatsvertrag ins Digitalzeitalter überführen. Damit würden künftig auch Suchmaschinen, Videoportale, Social-Media-Plattformen, Smart-TV-Geräte und Online-Sprachassistenten umfasst. Unter anderem müssten Anbieter von Suchmaschinen in Zukunft transparent machen, nach welchen Kriterien sie journalistische Inhalte auswählen und präsentieren.

Bildquelle:

  • rundfunkbeitrag2019: © Auerbach Verlag

44 Kommentare im Forum

  1. Deutschland hat die teuersten Rundfunkgebühren und das schlechteste Fernsehprogramm der Welt. Es ist sogar erwiesen. Wann nimmt die GEZ-Gebührenabzocke endlich ein Ende? nun meldet sich gleich der Klingon wieder und zankt, weil ich gegen Gez-Erhöhung protestiere.
  2. Das reicht nicht .. schlimm aber das ALLES wieder nur Wiederholungen sein werden von den Seiten von zig Beiträgen zuvor .... Auftrag DF erfüllt, Pay-per-Click OUT
Alle Kommentare 44 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum