Regierung wirbt mit Netflix-Stars um Nachwuchs in Pflegeberufen

5
147
Anzeige

Netflix-Stars wie Lisa Vicari („Dark“) sowie Lena Klenke und Danilo Kamperidis aus „How to Sell Drugs Online (Fast)“ wirken in der Miniserie „Ehrenpflegas“ mit, die für eine Ausbildung in der Pflege wirbt.

Die fünf Folgen von etwa sechs Minuten Länge erzählen die fiktive Geschichte von drei Jugendlichen, die die neue generalistische Ausbildung in der Pflege beginnen. Die Filme werden online in zielgruppenrelevanten Kanälen beworben und auf dem Youtube-Kanal des Bundesfamilienministeriums ausgespielt, wie das Ministerium am Montagabend mitteilte.

Seit 1. Januar gibt es die neue Pflegeausbildung zur „Pflegefachfrau“ oder zum „Pflegefachmann“, in der alle Bereiche der Pflege von der Kinderkrankenpflege über die Krankenpflege bis zur Altenpflege vermittelt werden. Auszubildende erhalten eine Ausbildungsvergütung nach dem Tarifvertrag für Azubis des öffentlichen Dienstes: rund 1141 Euro im ersten Ausbildungsjahr bis 1303 Euro im dritten Jahr.

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) sagte laut Mitteilung: „Viele Jugendliche stehen nach bestandenen Abschlussprüfungen in der Schule vor der schwierigen Entscheidung, welche Ausbildung sie machen und welchen Beruf sie ergreifen möchten. Mit der Miniserie „Ehrenpflegas“ wollen wir die Jugendlichen in ihrer Lebenswelt abholen und genau dort erreichen, wo sie sich Informationen holen: in den sozialen Netzwerken.“ Angesprochen werden sollen auch Menschen mit dem Wunsch nach beruflicher Neuorientierung. „Nur so können wir dem Fachkräftemangel in dieser Branche begegnen.“

5 Kommentare im Forum

  1. Mit guten Arbeitsbedingungen und angemessener Bezahlung wäre diese Werbung bestimmt nicht derart notwendig.
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum