RTL und Seven.One: Neue TV-Werbeform erhält grünes Licht

2
754
Werbung; © Torbz - stock.adobe.com
© Torbz - stock.adobe.com
Anzeige

Das von RTL Deutschland und einer Tochter des Konkurrenten ProSiebenSat.1 geplante Gemeinschaftsprojekt zu einer neuen TV-Werbeform kann aus Sicht der EU-Kommission starten.

Anzeige

Die für die wettbewerbsrechtliche Prüfung zuständige Brüsseler Behörde teilte am Donnerstag mit, dass das Vorhaben keine Bedenken aufwerfe.

RTL Deutschland und die ProSiebenSat.1-Tochter Seven.One Entertainment Group hatten Anfang des Monats mitgeteilt, ein Technologie-Joint-Venture gründen zu wollen. Es soll technische Lösungen entwickeln, um interaktive Angebote auf Smart-TVs für die neue Werbeform Addressable TV einfacher zugänglich zu machen. Unter Addressable TV versteht man personalisierte Werbung, die beim einzelnen Fernsehzuschauer direkt auf dem heimischen TV-Gerät ausgespielt wird.

RTL Deutschland und ProSiebenSat.1 sind die großen privaten TV-Konzerne in Deutschland.

Text: dpa/ Redaktion: JN

Bildquelle:

  • werbung: © Torbz - stock.adobe.com
Anzeige

2 Kommentare im Forum

  1. Personalisierte Werbung? Dann ist Sat TV mit eingeschaltetem HbbTV bei mir nicht mehr in Verwendung. Die wollen eh ständig, dass man den Cookies zustimmt Ablehnen ist da recht kompliziert. Beim live Streaming wird man mit dem Mist nicht belästigt. Personalisierte Werbung lehne ich immer ab, da bekomme ich lieber zufällige.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum