Samsung stellt seine ersten Audio-Docks vor

0
9
Anzeige

Mit einer Reihe neuer Audio-Docks will Samsung selbst die nötige Peripherie für seine boomende Smartphone-Sparte liefern. Auch andere mobile Geräte und sogar die Smart TVs der eigenen Marke sollen sich mit den Docks verbinden lassen. Das Spitzenmodell besitzt dabei einen echten Röhrenverstärker.

Erst in der vergangenen Woche hatte der südkoreanische Konzern Samsung seine aktuellen Quartalszahlen vorgelegt und angekündigt, in Zukunft auch mobile Streaming-Docks für seine Smartphones und Tablets anzubieten (DIGITALFERNSEHEN.de berichtete). In einer Produktvorschau vom heutigen Montag hat der Hersteller nun die ersten Modelle aus dem neuen Produktsegment vorgestellt.
 
Die Serie DA-E750 kommt dabei in Retro-Look und mit echtem Röhrenverstärker daher. Für authentischen Hörgenuss sorgen laut Samsung zwei Glasfaser-Membranen mit je 20W sowie ein 60W Subwoofer. Auch in punkto Vielseitigkeit sollen sich die Docks keine Blöße geben. Ob Smartphone, Tablet, Notebook, Blu-ray Player oder ein Samsung Smart TV – alle Geräte sollen sich via Bluetooth, Airplay oder Samsung Allshare verbinden lassen. Wie der Hersteller angibt, sollen die Docks dabei sowohl mit Android- als auch mit iOS-Geräten kompatibel sein.

Neben dem Spitzenmodell DA-E751 mit Nussbaum-Lackierung für 599,99 Euro (UVP) bietet Samsung auch andere Ausführungen ohne Röhrenverstärker an. Das DA-E670 kommt mit schwarzem Klarlack daher und soll 349,99 Euro (UVP) kosten. DA-E651 und DA-E550 in geschwungener Alpha-Form werden mit 229,99 Euro (UVP) beziehungsweise 169,99 Euro (UVP) veranschlagt. [ps]

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum