Bitcoin-Grundlagen: Die wichtigsten Infos über die Kryptowährung

0
70
Krypto-Währung Bitcoin; © DedMityay/stock.adobe.com
Bitcoin, die älteste und stärkste Kryptowährung; © DedMityay/stock.adobe.com
Anzeige

Bevor Sie in Bitcoin investieren, müssen Sie die Grundlagen verstehen. Hier sind die wichtigsten Dinge, die Sie über diese virtuelle Währung wissen sollten.

Anzeige

Bitcoin, eine Kryptowährung, trat im Jahr 2021 ins Rampenlicht, als der Preis einer der virtuellen Münzen den Wert von 60.000 Dollar erreichte. Eine geheimnisvolle Persönlichkeit namens Satoshi Nakamoto führte diese elektronische Währung in die Welt ein. Satoshi schürfte den ersten „Genesis-Block 0“ am 3. Januar 2009 und führte damit das Bitcoin-Netzwerk ein.

Heute betrachten viele Menschen Bitcoin als eine bedeutende Innovation zu ihren Lebzeiten. Bitcoin hat sich besser entwickelt als andere virtuelle Währungen, abgesehen davon, dass er den Kryptomarkt revolutioniert hat. Trotz wilder Kursschwankungen wollen viele Menschen in Bitcoin investieren, da der Wert seit seiner Einführung gestiegen ist. Derzeit kaufen viele Menschen Bitcoin auf Plattformen wie bitcoin buyer mit Fiat-Geld. Auf diesen Plattformen werden auch Bitcoins verkauft. Aber bevor Sie das tun, sollten Sie die folgenden Bitcoin-Grundlagen kennen.

Bitcoin verstehen

Vielleicht haben Sie schon gehört, dass Bitcoin die Internetwährung ist. Nun, das stimmt, denn Bitcoin existiert nur online. Es handelt sich um eine digitale Währung, deren Popularität seit ihrer Einführung erheblich gestiegen ist. Der Hauptzweck dieser virtuellen Währung besteht darin, digitale Transaktionen ohne Zwischenhändler zu ermöglichen. So können Menschen mit Bitcoin bequem Geld senden und empfangen.

Diese virtuelle Währung verwendet Codes oder Kryptographie, die Menschen ohne Schlüssel nicht lesen können, um Transaktionen zu sichern. Obwohl es weltweit Tausende von Kryptowährungen gibt, dominiert Bitcoin die Branche. Und da es sich um eine digitale Währung handelt, können Menschen weltweit auf Bitcoin zugreifen, es senden und empfangen.

Keine zentrale Behörde, Organisation oder Regierung kontrolliert Bitcoin. Stattdessen verwendet Bitcoin einen Algorithmus, um die Anzahl der Münzen zu bestimmen, die Miner produzieren und dem Netzwerk hinzufügen. Bitcoin verwendet also eine algorithmische Angebotsregel, was ihn von herkömmlichen Währungen unterscheidet.

Wie Bitcoin funktioniert

Bitcoin verwendet die Blockchain-Technologie, die zu seinem immensen Erfolg geführt hat. Diese Technologie schafft ein dezentralisiertes System ohne eine zentrale Behörde oder Institution, die es kontrolliert. Das bedeutet auch, dass die Netzwerkdaten nicht in einer zentralen Datenbank gespeichert werden.

Dank der Blockchain-Technologie sind die Daten, die in das Bitcoin-Ledger eingehen, unumkehrbar. Darüber hinaus erhöht diese Technologie die Transparenz der Transaktionen, da jeder Nutzer die Informationen im Netzwerk einsehen kann. Ein Bitcoin-Nutzer kann die Daten jeder Transaktion zurückverfolgen. Blockchain schafft ein dezentralisiertes Netzwerk oder eine Datenbank für alle Bitcoin-Transaktionen und verteilt sie über Computerknoten.

Viele Menschen und Unternehmen lieben Bitcoin wegen seiner Sicherheit. Wenn ein Teilnehmer im Bitcoin-Netzwerk die Transaktionsdaten verändert, können andere den Knoten mit den falschen Angaben identifizieren. Die Miner sind für das Blockchain-Netzwerk unerlässlich. Sie bieten eine zusätzliche Sicherheitsebene, da sie jede Transaktion bestätigen müssen, bevor die Details zur Blockchain hinzugefügt werden.

Nach der Validierung einer neuen Transaktion erhält das Blockchain-System einen neuen BTC. Miner erhalten eine Blockbelohnung, nachdem sie eine Transaktion bestätigt haben, denn Bitcoin-Mining ist teuer. Im Idealfall erfordert das Bitcoin-Mining Investitionen in Computerausrüstung und Energie.

Wie man Bitcoin verwendet

Menschen halten oder bewahren Bitcoins in Krypto-Geldbörsen auf. Sie können zum Beispiel Bitcoins an einer Krypto-Börse kaufen und sie auf Ihr Wallet übertragen. Außerdem können Sie Bitcoin-Zahlungen in Ihrer Wallet empfangen. Dieselbe Wallet ermöglicht es Menschen, ihre Kryptowährung zu teilen.

Als Währung verwenden die Menschen Bitcoin, um Dienstleistungen und Produkte von Offline- und Online-Händlern zu kaufen. Viele Unternehmen auf der ganzen Welt akzeptieren Bitcoin. Gemeinnützige Organisationen akzeptieren auch Bitcoin-Spenden.

Gleichzeitig handeln Menschen mit Bitcoin an Krypto-Börsen und spekulieren auf die Kursentwicklung. Andere investieren in Bitcoin, indem sie ihre Token kaufen und behalten. In der Welt gibt es auch viele Bitcoin-basierte Projekte. Sie können also in solche Projekte investieren, in der Hoffnung, dass sie erfolgreich sind und Ihnen in Zukunft beträchtliche Renditen bringen.

Das Fazit

Viele Menschen haben mit ihrem hart verdienten Geld Bitcoins gekauft, in dem Glauben, dass der Preis oder der Wert des Bitcoins irgendwann steigen wird, und verkaufen ihre Token mit Gewinn. Aber einige Menschen haben durch Bitcoin-Investitionen und Betrug Geld verloren. Nehmen Sie sich daher die Zeit, um zu verstehen, wie diese virtuelle Währung funktioniert und wählen Sie eine seriöse Anlageplattform.

Bildquelle:

  • bitcoin_geld_kryptowaehrung: © DedMityay/stock.adobe.com
Anzeige

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert