Vodafone schaltet heute knapp eine Million neue Gigabit-Anschlüsse frei

8
5475
© Vodafone

In drei Ex-Unitymedia-Bundesländern schaltet Vodafone heute fast eine Million neue Gigabit-Anschlüsse frei. Damit treibt der Digitalisierungskonzern seinen Netzausbau in Deutschland weiter voran.

Bis 2022 will Vodafone eigenen Angaben zufolge bundesweit insgesamt 25 Millionen Anschlüsse im Kabel-Glasfasernetz entstehen lassen. Aktuell seien bereits 3 von 4 Gigabit-Anschlüsse in Deutschland von Vodafone. Diesen Freitag werden 960.000 Kabel-Anschlüsse in mehreren hundert Städten und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Hessen freigeschaltet.

Zur Realisation der hohen Geschwindigkeiten will der Konzern seine Netz-Infrastruktur mit gigabitfähigen Netz-Elementen ausstatten. Das Kabel-Glasfasernetz soll auf den Kabel-Standard DOCSIS 3.1 aufgerüstet werden.

Bis Ende des Jahres will der Konzern die Gigabit-Versorgungen in den Kabelnetzen in Nordrhein-Westfalen von derzeit 3,9 auf 5,2 Millionen und in Baden-Württtemberg von 2,7 auf 3,4 Millionen Kabel-Haushalte steigern. In Hessen soll die Zahl der Gigabit-Anschlüsse von 1,2 Millionen auf 2 Millionen Haushalte steigen.

Bundesweit will Vodafone noch im Sommer die 20-Millionen-Marke knacken, wie das Unternehmen bekanntgab. Derzeit beträgt die Zahl noch 18,7 Millionen.

Bildquelle:

  • Vodafone-Gigabitrepublik: © Vodafone

8 Kommentare im Forum

  1. Große Strukturen schaffen große Möglichkeiten. Jetzt sollte jedem klar sein, warum u.a. die Telekom die Fusion mit Unitymedia bekämpft hat.
  2. Die Telekom wurde dazu genötigt, dass Kabelnetz zerstückelt zu unterirdischen Preissn zu verscherbelen und Jahrzehnte später darf man wieder zusammen setzen zu Einem. Schon fragwürdig!
Alle Kommentare 8 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum