32-Zoll-Fernseher mit Digitaltunern im Härtetest

0
8
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – Wer über die Anschaffung eines LCD-Fernsehers nachdenkt, sollte auch die Art des Fernsehempfangs beachten, da die Hersteller längst den nötigen Digitaltuner mit verbaut haben.

In einem ausführlichen DF-Dreiertest treten 32-Zoll-Fernseher der Hersteller Funai, JVC und Sony gegeneinander an. Sowohl der Funai „LT6-M32BB“ als auch der JVC „LT-32DB9BD“ verfügen über einen integrierten DVB-T-Tuner. Mit dem Sony „KDL-32W4000“ ist auch digitaler Kabelempfang ohne externes Zusatzgerät möglich.

Allerdings bieten diese Geräte auch den Nachteil, dass ein integrierter Tuner kaum das Leistungsspektrum einer zusätzlichen Set-Top-Box erreichen kann. Dafür bietet diese puristische Variante den Vorteil, im Wohnzimmer keinen zusätzlichen Kabelsalat sowie Receiver-Auftürmungen mehr anzuhäufen.
 
Entscheidend für den DF-Test sind v.a. eine möglichst natürliche Farbdarstellung und eine hohe Bildtiefe. Daneben beschäftigt den Testredakteur auch die Frage, ob die Hintergrundbeleuchtung variabel ist und der Fernseher gar die Leuchtkraft automatisch der Umgebung anpasst. Welcher Fernseher am Ende des Tests wodurch überzeugen konnte, erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift DIGITAL FERNSEHEN, die am Kiosk und im Abo (auch rückwirkend) erhältlich ist. Am besten jetzt gleich testen und Vorteil sichern – drei Ausgaben für nur zehn Euro!
 
Mehr zum Inhaltsverzeichnis hier.[cg]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum