Amazon Fire TV Stick für Gamer?

11
148
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Mit dem Amazon Fire TV Stick lassen sich Filme und Serie einfach auf dem großen Fernseher streamen. Kommen dabei allerdings auch Gamer zum Zug?

Streaming hat sich in den letzten Jahren als feste Größe in der Medienlandschaft etabliert. Auch der Versandriese Amazon macht dabei mit und hat seit April 2015 den Amazon Fire TV Stick im Angebot. Das Unternehmen verspricht dabei in Sekundenschnelle aus jedem Fernseher ein Unterhaltungscenter zu machen. Für nur 40 Euro kann der Stick erworben werden. Doch welche Funktionen bietet das Gerät überhaupt? Und ist es auch für Gamer geeignet?

Prime-Kunden, die für Amazons Premium-Dienst ab diesem Jahr tiefer in die Tasche greifen müssen, können alle Filme und Serien von Amazon Instant Video direkt kostenlos ansehen, wenn es die Internetleitung hergibt auch in scharfem HD. Doch auch externe Apps lassen sich über den Stick bedienen. Andere Streaminganbieter wie Netflix, Zattoo und Youtube sind ebenfalls mit dem Gerät ansteuerbar. Andere verfügbare Apps sind außerdem z.B. die Mediatheken verschiedener deutscher Fernsehsender oder Nachrichtendienste.
 
Auch für Nutzer, die gerne Spiele spielen, kann der Amazon Fire TV Stick etwas bieten. Wer allerdings erwartet, mit dem Gerät eine kleine, kostengünstige Spielekonsole zu erhalten, wird enttäuscht. Zwar hat der eingebaute App-Store über 1000 verschiedene Games im Angebot, diese sind jedoch am ehesten mit dem Angebot aus dem Google-Play-Store oder dem iTunes-Store zu vergleichen. Die Spiele haben dementsprechend auch die Qualität eines Smartphone-Spiels.
 
Viele Games sind bereits von den mobilen Geräten bekannt, zum Beispiel lassen sich die Klassiker Flappy Bird, Crossy Road oder Tetris ab jetzt auch auf dem Fernseher spielen. Von der Qualität vieler anderer Spiele sind die Nutzer jedoch häufig enttäuscht, oft lässt das Aussehen oder das Gameplay zu wünschen übrig. Auch Europa-Casino-Spiele finden sich kaum, was vor allem die Zocker enttäuschen wird.

Immerhin: Die meisten Spiele sind kostenlos, für einige wenige muss der Nutzer Geld ausgeben, die Preise betragen jedoch bis auf Ausnahmefälle höchstens fünf Euro. Wer also was Games angeht nicht zu viel vom Amazon Fire TV Stick erwartet, kann Spiele auf Smartphone-Niveau genießen, wer gerne aufwändigere Spiele spielt, kann mit dem Gerät in dieser Hinsicht nichts anfangen. [red]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

11 Kommentare im Forum

  1. Soll das jetzt Werbung dafür sein, dass man "Handyspielchen" damit auf'm Flat daddeln kann da hängen bei mir zwei Playstations dran, das verspricht deutlich mehr "Spielspaß".
  2. Ich glaub eine Konkurrenzfähigkeit zu echten Spielekonsolen würde niemand erwarten. Da der Fire TV Stick aber nur einen recht schwachen Broadcom Prozessor würde ich stark bezweifeln das der Fire TV Stick überhaupt an Mittelklasse-Smartphones rankommt. Wer einen Kompromiss will, der sollte vielleicht doch eher zu einem aktuellen AppleTV der 4. Generation greifen. Ist zwar natürlich auch nicht mit einer echten Spielekonsole vergleichbar, aber mit einem Apple A8 Prozessor und 2GB RAM ausgestattet, ist da die Hardware doch deutlich leistungsfähiger.
Alle Kommentare 11 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum