Apple plant offenbar keinen eigenen Fernseher in naher Zukunft

25
13
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Der prophezeite Einstieg von Apple in den TV-Markt könnte noch länger auf sich warten lassen. Laut einem Sprecher des Unternehmens werde sich der US-Konzern erst dann in ein neues Geschäftsfeld wagen, wenn er auch eigene Inhalte und neue Erfahrungen anbieten könne.

Gerüchte um ein Fernsehgerät des US-Herstellers Apple halten sich seit einigen Monaten hartnäckig und tatsächlich soll sich der Konzern derzeit in Gesprächen mit US-Kabelanbietern befinden, um in Zukunft etwa Live-Sendungen und andere Inhalte eventuell über eigene Set-Top-Boxen oder ein eigenes TV-Gerät anbieten zu können. Allein die Kabelfirmen scheinen starke Vorbehalte gegen einen starken Mitbewerber wie Apple auf ihrem eigenen Markt zu haben. Sie fürchten ein hartes Geschäftsmodell a la iTunes auf dem Fernsehmarkt, bei dem Apple mit seinen Produkten und seiner Infrastruktur irgendwann die Bedingungen diktieren könnte.

Wie das Onlie-Portal „Cnet“ am Freitag (24. August 2012) berichtete, hat jetzt Eddy Cue, Senior Vice-President Software and Services bei Apple, den Plänen für einen Einstieg in den TV-Markt in naher Zukunft eine Absage erteilt. So würde sich Apple nicht auf ein neues Geschäftsfeld wagen, so lange das Unternehmen dem Nutzer keine neue Erfahrung und eigene Inhalte bieten könne. Die bestehenden Verträge zwischen Kabel- und Telekommunikationsanbietern auf der einen Seite und den großen Studios auf der anderen Seite, würden es einem neuen Wettbewerber schwer machen, im Fernsehgeschäft Fuß zu fassen. [ps]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

25 Kommentare im Forum

  1. AW: Apple plant offenbar keinen eigenen Fernseher in naher Zukunft - Auf einem Apple TV würde man nur Inhalte sehen können, die von Aplple freigegeben sind. - Da Samsungs Modelle wichtige von Apple beanspruchte Patente verletzen (Bild auf der Vorderseite des TVs, tastenbedientes separates Kästchen zum Umschalten der Programme), werden auf Geräten beider Marken bis zur Beilegung der Patentstreitigkeiten nur neutrale Landschaftsbilder mit rechtefreier Klavierbegleitung ausgegeben. Macht nichts, die Geräte werden von den jeweiligen Fans trotzdem enthusiastisch gekauft. - Mangels standarisierter Interfaces funktionieren nur Apple Zusatzgeräte wie Receiver und Recorder am Apple TV. Für Koaxstecker gibt es teure Adapter. - Der integrierte Receiver ist bedauerlicherweise nur auf dem US-Markt ausgelegt und für Europa nutzlos. - Samsung muss in einem Vergleich Gehäuse und Fuss seiner Modelle modifizieren, so dass diese nur noch Hochkant aufstellbar sind. Apples Fernbedienung funktioniert nur noch hinter dem Gerät. Und man sie nicht am Rand hält. - Microsoft bringt ein eigenes Gerät heraus - es kann zwar nur maximal fünf Programme speichern, diese können aber als Kacheln gleichzeitig angezeigt werden. Ohne zusätzliche Virensoftware wimmelt das Fernsehbild bald vor Pling-Plong Einblendungen und Werbeunterbrechungen .... hmmm?!! -- Leider unterbricht es den Fernsehgenuss alle 30min um nach Updates zu suchen und packt sich nach einer fehlgeschlagenen Freischaltung nach 30 Tagen wieder selbst ein.
  2. AW: Apple plant offenbar keinen eigenen Fernseher in naher Zukunft Die haben einfach noch kein Design gefunden, dass sich zum nachträglichen Verklagen eignet. Aber wie ich Apple kenne wird das schon. Danach behauptet Apple dann, dass Farbfernsehen erfunden zu haben und verklagt alle Hersteller die Geräte mit Farbdarstellung verkaufen. HDTV sowieso.
  3. AW: Apple plant offenbar keinen eigenen Fernseher in naher Zukunft Schade, hat Samsung nichts zum nachbauen :P
Alle Kommentare 25 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum