ARD Digital schaltet „alte“ Signale ab

37
68
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

München – Im Zuge der Qualitätsoffensive schaltet ARD Digital ab 2. Juni die alten Programmplätze ab.

Anzeige

Um den Zuschauern, die digital über Satellit (DVB-S) oder Kabel (DVB-C) fernsehen, mehr Qualität und erweiterte Programmangebote zu bieten, hat die ARD neue Übertragungskapazitäten auf den Astra-Satelliten geschaffen. Neben dem erweiterten TV-Programmangebot werden die bisher nur über Satellit verbreiteten Hörfunkprogramme in das digitale Kabel aufgenommen.

Wenn die Umstellung abgeschlossen ist, sollen die Zuschauer alle ARD-Fernsehprogramme in einer deutlich verbesserten Bildqualität erleben können. Zuschauer, die ihre digitalen Empfangsgeräte noch nicht neu eingestellt haben, sollten sich beeilen, denn dann werden die Programme nur noch auf den neuen Frequenzen zu sehen sein.
 
Nach der Übergangsphase, in der viele Programme auf ihren alten und gleichzeitig auch auf den neuen Frequenzen übertragen wurden (Simulcast-Betrieb), beginnt am 2. Juni um 3 Uhr morgens die Abschaltung der alten Programmplätze. Den Anfang machen dabei die Programme Eins Extra, Eins Festival, Eins Plus, Arte, Phoenix und Radio Bremen TV. Sie sind ab dem 2. Juni nur noch über die neuen Frequenzen zu empfangen.
 
Die Zuschauer sollten deshalb in den nächsten Tagen die neuen Programmplätze auf ihren DVB-S- bzw. DVB-C-Empfangsgeräten speichern. Am einfachsten geht das mit einem automatischen Programmsuchlauf. Wird der Suchlauf nicht bis zum 2. Juni durchgeführt, sind die Programme über ihre alten Programmplätze nicht mehr zu sehen. BR-alpha hingegen wird noch bis Mai 2009 auf zwei Frequenzen ausgestrahlt. Ab dem 2. Juni sind im Rahmen der ARD-Qualitätsoffensive zudem die TV-Regionalprogramme von BR, MDR und NDR komplett verfügbar. Der Programmname MDR Fernsehen entfällt. Stattdessen gelten die neuen Programmnamen MDR Sachsen, MDR S-Anhalt und MDR Thüringen.
 
Die ARD informiert ab dem 28. Mai auf den alten Programmplätzen von Eins Extra, Eins Festival, Eins Plus, Arte, Phoenix, Radio Bremen TV und MDR Fernsehen mit dauerhaft eingeblendeten Hinweisen. [mw]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

37 Kommentare im Forum

  1. AW: ARD Digital schaltet "alte" Signale ab Ob KabelBW die Kurve noch rechtzeitig bekommt....
  2. AW: ARD Digital schaltet "alte" Signale ab Für Laien ist der automatische Sendersuchlauf die beste Methode. Für versierte Anwender wäre doch die Auflistung der Transponder und der entsprechenden Frequenzen der "neuen" Sender praktischer, da man dadurch den Durchlauf hunderter anderer Sender vermeidet ....aber dann brauchte ja die ARD keine für den Zuschauer kostenaufwendige Telefonberatung einzurichten...
  3. AW: ARD Digital schaltet "alte" Signale ab so schlimm ist es doch auch nicht. Man müsste ja nur mal auf die Homepage gehen, so wie es Sebastian2 bereits erwähnt hatt. Und das war bei Pro7 Sat1 auch der Fall. Dort wurde im Teletext, auf der Homepage, ich habs sogar mal unter einer Sendung gesehen (die neuen Frequenzen). Daher seh ich eine "kostenaufwendige Telefonberatung" auch als überflüssig an, denn wenn jemand überhaupt keine Ahnung hiervon hatt, sollte er halt zum Fachhändler seines Vertrauens gehen, und oder einen Bekannten fragen der sich ein wenig damit auskennt.
Alle Kommentare 37 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum