Cyberlink stellt Power Director 8 vor

1
21
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Taipei, Taiwan – Der Softwarehersteller Cyberlink präsentiert heute seine Videobearbeitungs-Software Cyberlink Power Director 8.

Anzeige

Bei der neuen Software werden Optimierungs- und Bearbeitungs-Tools automatisiert. Die Benutzeroberfläche hat Cyberlink bei Power Director 8 zudem optimiert. Power Director skaliert Standard-Definition Videos in HDTV-ähnliche Qualität. Anwender können so ihre Videos auch auf hochauflösenden Displays in großem Farbenreichtum ansehen, teilt der Entwickler mit.
 
Die Optimierung für CPU-/GPU-Beschleunigung garantiere gleichzeitig schnelleres Videorendering und Disc-Authoring. Power Director bietet laut Cyberlink auch eine Möglichkeit, anderen Mitgliedern der Videobearbeitungs-Community Tipps und Tricks zu zeigen. Durch Hochladen der eigenen Zeitleisten-Ansicht in die DirectorZone.com können Andere das fertige Video und gleichzeitig die dazugehörige Zeitleiste mit allen für die Erstellung des Videos nötigen Elementen ansehen.

Durch die Cyberlink-„TrueTheater“-Technologie ist Power Director laut Hersteller nun in der Lage, die Videoqualität von Videoprojekten durch SD-in-HD-Upscaling, das Entfernen von Videorauschen, flüssige Slow-Motion Wiedergabe, Virtual Surround Sound und Belichtungsregelungen zu optimieren.
 
Als erste Videobearbeitungs-Software im semiprofessionellen Bereich unterstütze Power Director den Intel Core i7sowie ATI Stream und NVIDIA-CUDA-Technologien. Für Anwender spiegelt sich dies in schnellerem Video-Rendering und einer Verkürzung der Produktionszeit wieder.
 
Das neue Design-Tool biete Anwendern noch kreative Möglichkeiten für ihre Videoprojekte. Anwender können entweder bereits integrierte animierte Objekte nutzen oder eigene Vorlagen passend zu ihren Videos erstellen, berichtet Cyberlink.
 
16 Zeitleistenspuren, die anpassbare Arbeitsfläche und ein übersichtlicheres Medien-Management bieten auch für umfangreichere Projekte eine Arbeitsumgebung.
 
Die Director Zone Website verfügt über von anderen Power-Director-Anwendern hochgeladene Inhalte wie Effekte und DVD-Menüs, die alle gratis heruntergeladen werden können. Zusätzlich können Anwender ihre Zeitleisten-Ansicht als Hilfestellung für andere Mitglieder der Community in die Director Zone hochladen. Dort lassen sich Videos und die Zeitleisten-Ansicht zu Lernzwecken gleichzeitig wiedergeben.
 
Power Director unterstützt den direkten Upload von HD-Videos auf Facebook und You Tube und gibt Dateien zur Wiedergabe auf tragbaren Medienplayern wie dem iPod und der PSP aus. Zudem lassen sich Blu-ray- und AVCHD-Discs sowie DVDs erstellen.
 
Über anpassbare Diashow-Stile lassen sich Diashows erstellen. Anwender können die Bildanzeige automatisch dem Beat der Musik anpassen, Fotorahmen verschieben und die Sequenz der angezeigten Fotos verändern.
 
Cyberlink Power Director 8 ist online in den folgenden Sprachen erhältlich: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Chinesisch (traditionell und vereinfacht), Japanisch und Koreanisch. Cyberlink bietet zudem OEM-Versionen für PC- und CE-Hersteller.
 
Derzeit sind folgende Versionen von Power Director 8 online erhältlich: Cyberlink Power Director 8 Ultra 89,99 Euro (UVP), Cyberlink Power Director 8 Deluxe 69,99 Euro (UV) sowie Cyberlink Power Director 8 Upgrades ab 49,99 Euro (UVP). [ar]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

1 Kommentare im Forum

  1. AW: Cyberlink stellt Power Director 8 vor Download PowerDirector 8 Video Editing Software Irgendwie will die Demo bei mir nicht installiert werden.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum