D-ILA-Projektionstechnik: JVC-High-End-Beamer

0
11
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Friedberg – Der neue High-End-DLA-HD10K ist ein brandneues Modell der nächsten Generation von JVC-Homecinema-Projektoren mit voller HDTV-Auflösung.

Dabei kommt die bisher überwiegend für professionelle Industrie-Anwendungen genutzte D-ILA Projektionstechnik zum Einsatz, mit der JVC nun gezielt die besonders anspruchsvollen Heimkinoliebhaber aber auch Post Production Studios und andere Profianwender aus dem Bereich Video- und Filmbearbeitung erreichen will.

Das klar und sachlich gestaltete Gehäuse versteckt ein Gerät, welches flexible Einsatzmöglichkeiten aufweist: die Trennung in Projektions- und Prozessoreinheit, wobei die Verbindung zwischen den beiden Komponenten aus nur einem einzigen Kabel besteht. Soll die Projektionseinheit über eine größere Entfernung von der Quelle getrennt angebracht werden, stehen (optionale) DVI-Glasfaserkabel mit Längen bis zu 30 Meter zur Verfügung.
 
Als Basis für die Bildqualität fungieren die drei 0,8 Zoll D-ILA Chips, wobei es sich um Bildwandler mit nativer HD-Auflösung von 2,1 Millionen Pixel (1 080p, 1 920 x 1 080 Pixel eff.) handelt. Um mit dem neuen D-ILA auch in unterschiedlich großen Räumen und unter wechselnden Projektionsbedingungen optimale Bilder in der gewünschten Größe darstellen zu können, wird der Projektor in zwei Varianten angeboten: Das Modell DLA HD10KS verfügt über ein Objektiv, das einen Zoombereich von 1,5 bis 2,1:1 bietet, während das Modell DLA HD10K einen Zoombereich von 2,0 bis 3,8:1 abdeckt.
 
Speziell für die HD-Projektion wurde für den DLA-HD10KE ein Objektiv entwickelt, das sich durch eine verbesserte motorisierte Fokuseinstellung auszeichnet und mit seiner „Dynamic square aperture“- Funktion bei wechselnden Zoomeinstellungen stets für das optimale Verhältnis von Blendenwert und Kontrast sorgt. Ferner gewährleistet das „Optimum Color Illumination System“ die bestmögliche Farbanpassung.
 
Die verschiedenen Modellausführungen des Gerätes beginnen preislich bei rund 15 000,- Euro für den DLA-HD10KE. [mg]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert