Dritte Auflage des ZVEI-Zukunftsforums

0
8
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Am 6. und 7. September findet das vom Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) veranstaltete Forum zur Zukunft der Deutschen Elektronikindustrie statt.

Zwei Tage lang werden Entscheidungsträger aus Politik, Wirtschaft und Justiz ihre Gedanken zum Thema Zukunft der Elektronikindustrie austauschen.

So werden der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie Michael Glos und die Bundesministerin für Bildung und Forschung Annette Schavan Vorträge halten. Auch Udo di Fabio, Richter am Bundesverfassungsgericht, konnte als Sprecher gewonnen werden. Dazu kommen die verschiedenen Geschäftsführer der wichtigsten deutschen Elektronikunternehmen.
 
Das selbsterklärte Ziel des ZVEI-Zukunftsforums ist es, „den Dialog über die gesellschaftliche Bedeutung von Innovation und Unternehmertum zwischen Politik, Wissenschaft und Wirtschaft“ anzuregen. Dabei sollen vor allem Perspektiven aufgezeigt werden, die zu „mehr Markt und mehr Wettbewerb, mehr Eigenverantwortung und mehr Innovationsvereitschaft“ führen.
 
Der Kongress richtet sich vor allem an die Entscheider der Elektronikwirtschaft, aber prinzipiell darf jeder teilnehmen, vorausgesetzt man hat sich beim Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) angemeldet und die Gebühr von 400 Euro entrichtet. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert