Erstes Modell neuer LCD-TV-Generation von Sharp im Handel

2
21
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Hamburg – Auf der IFA 2008 präsentierte Sharp die neue „Aquos XS1E“-Serie der Weltöffentlichkeit. Die Geräte sind ab sofort im Handel verfügbar.

Die zwei Gerätevarianten in Diagonalen von über 130 Zentimetern (52 bzw. 65 Zoll) sind mit der von Sharp entwickelten „RGB-LED Backlight“- Technologie ausgestattet. Das berichtet Sharp in einer Pressemitteilung. Damit ließen sich über 1 000 Segmente, die jeweils mehrere LEDs integrieren, gezielt ansteuern.
 
„Das Resultat sind brillante Farben und ein bislang bei LCD-Fernsehern unerreichter Schwarzwert“, verspricht der Hersteller. Diese Backlight-Technologie soll gemeinsam mit einem Kontrastverhältnis von über 1 000 000:1 sowie mit der 100-Hertz-Technologie ein „völlig neues Bilderlebnis“ erzeugen.

Die Modelle der „Aquos XS1E“-Serie von Sharp sind derzeit mit einer Bildschirmdiagonale von 52 (132 Zentimeter) beim Modell „LC-52XS1E“ und 65 Zoll (165 Zentimeter) beim Modell „LC-65XS1E“ verfügbar. Das Gewicht beim „LC-52XS1E“ beträgt lediglich 44 Kilogramm, der „LC65XS1E“ wiegt 87 Kilogramm.
 
Das Design des „XS1E“ entwickelte der Stardesigner Toshiyuki Kita exklusiv für Sharp, so der Hersteller. Mit einer Tiefe von einem Zoll (2,54 cm) an der schmalsten und zwei Zoll an der breitesten Stelle, sind die „XS1E“-Geräte laut eigenen Angaben die schlanksten LCD-TVs des japanischen Unternehmens.
 
Auch bei der Integration des Audio-Systems in das Gesamtbild des „XS1E“ seien neue Wege beschritten worden: Die Lautsprecherleiste in auf den Bildschirm abgestimmter Edelstahloptik sei separat unterhalb des Screens montiert, was dem Gesamtkonzept aus TV und Audio-System zusätzlich zu den schlanken Außenmaßen Leichtigkeit verleihe. Das Audio-System ist auf Wunsch abnehmbar und wurde gemeinsam mit dem Partner Pioneer entwickelt.
 
Der Verbrauch der großen Variante „LC-65XS1E“ liegt laut Sharp bei 561 Watt und der kleineren „LC-52XS1E“ bei 343 Watt. Der Hersteller bezieht sich bei seinen Angaben auf das Normierungsgremium für Elektrotechnik, das International Electrotechnical Commission.
 
Der Standby-Verbrauch beträgt demnach in beiden Fällen 1,5 Watt. Durch die optische Helligkeitsanpassung gleicht der „XS1E“ automatisch die Hintergrundbeleuchtung an das Umgebungslicht an. Bei einer geringeren Leuchtkraft des Fernsehers in dunkleren Räumen wird dadurch Energie eingespart, so Sharp.
 
Die beiden Modelle der Aquos „XS1E“-Serie sind ab sofort im ausgewählten Handel für 9 000 Euro für das Modell „LC-52XS1E“ bzw. 12 000 Euro für den „LC-65XS1E“ verfügbar. [ar]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. AW: Erstes Modell neuer LCD-TV-Generation von Sharp im Handel Das sind ja richtige Schnäppchen für 9000 bzw 12000 EURO,Loewe kann mit seinen billigen Preisen da sicher nicht mithalten.
  2. AW: Erstes Modell neuer LCD-TV-Generation von Sharp im Handel Die Preise werden schnell fallen. Was haben LCD-TV-Geräte vor fünf Jahren gekostet? 4000 € für ein 32" Gerät! Was kosten diese heute?
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum