Fujitsu Siemens: „IFA – Neuheiten zeitnah präsentieren und integrieren“

0
17
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Ralf Lanzrath, Leiter Media Relations, von Fujitsu Siemens Computers im Gespräch mit DIGITAL FERNSEHEN zum neuen Ein-Jahres-Turnus der IFA und den Produktneuheiten des Unternehmens, wie z.B. „Follow me TV“ und ein Notebook mit HD DVD-Laufwerk.

DF: Nachdem die Ausstellung bisher alle zwei Jahre statt fand, eröffnet die IFA 2006 nun den Ein-Jahres-Turnus. Was sind Ihrer Meinung nach die Vor-und Nachteile des Ein-Jahres-Turnus? 

Lanzrath: Der Einjahres-Rhythmus der IFA ist aufgrund der immer schneller werdenden 
Produktentwickung hilfreich, um die Neuigkeiten dem Markt zeitnah zu präsentieren. Die IFA trägt damit dem Bedürfnis der Kunden Rechnung, die Neuheiten schnell in ihr Leben zu integrieren. Gleichzeitig schafft der jährliche Rhytmus die Möglichkeit, nicht nur Produkte sondern auch Szenarien – wie unser Digital Home – adäquat darzustellen. Die Besucher halten sich lange in unseren Szenarien auf, da sie die Vielfalt selbst erfahren können und ausgiebig testen. So bekommen wir schneller Feedback über unsere Lösungen direkt von den Kunden. 
Als Nachteil könnte man eine gewisse Übersättigung mit Neuheiten oder auch eine Orientierungslosigkeit der Kunden sehen. Das muss aber nicht eintreten. Gerade dann nicht, wenn man –  wie Fujitsu Siemens Computers dies tut – den Kunden attraktive Szenarien präsentiert. 
 
DF: Welche Gründe gab es für Sie, in diesem Jahr auf der IFA auszustellen? Gibt es Neuheiten in Ihrem Portfolio, die Sie vorstellen?

Lanzrath: Fujitsu Siemens Computers gibt auf der IFA in Halle 1.2 einen Überblick über sein Produkt-Angebot für Privatkunden. Darunter als Weltneuheit das „Follow me TV“. Dabei handelt es sich um die weltweit erste Digital-Home-Architektur, die den Universal Pug n Play Standard nutzt, um Fernseh-Sendungen anzuhalten und dann an einem anderen Gerät in einem anderen Raum (oder etwa auch dem Notebook im Garten) zu Ende zu sehen. Der Pocket Loox N100 ist der weltweit erste Handheld mit der neuen Navigations-Software Navigon Mobile Navigator|6. Mit einem Gewicht von nur 110 Gramm ist der Pocket Loox N100 zugleich das leichteste Gerät seiner Klasse. Zudem wird Fujitsu Siemens Computers mit dem Simplico einen besonders einfach zu bedienenden PC und mit dem Amilo Xi 1547 sein erstes Notebook mit HD-DVD Laufwerk vorstellen. [sch]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert