Ganz in Schwarz: die neuen TFT-LCD-TVs von Daewoo Electronics

0
19
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Butzbach – Daewoo Electronics bringt die bereits auf der IFA 2006 präsentierten TFT-LCD-Fernseher DLP-32C1 und DLP-42C1 mit der Bildverbesserungstechnologie MGDI plus auf den Markt.

Der DLP-32C1 mit 80 cm sichtbarer Diagonale und der DLP-42C1 mit 106 cm sind „HD ready“-zertifiziert und haben einen HDMI-Eingang mit HDCP. Herstellerangaben zufolge können die Bildschirme durch ihren PC-Eingang auch als Computermoni­tor eingesetzt werden.

Als weitere Anschlussmöglichkeiten stehen zwei Scart-Buchsen, jeweils ein S-VHS-, AV- und Component-Ein­gang sowie ein digitaler optischer Audio-Ausgang zur Verfügung. Beide Modelle verfügen über die hauseigene Technologie MGDI plus (Meta Genuine Digital Image plus) und zeichnen sich laut Deawoo somit durch verbesserte Bildschärfe und farbliche Verfeinerung aus.
 
Die Displays besitzen gemäß Herstellerangaben eine Auflösung von 1 366 x 768, eine Helligkeit von 500 cd/m², ein Kontrastverhältnis von 3 000:1 und eine Reaktionszeit von acht Millisekunden.
 
Die Lautsprecher unterstützen laut Daewoo mit ihren 2 x 100 Watt Musikleistung Direct Digital Sound. Die neuen Flachbildschirmfernseher der C1-Serie von Daewoo Electronics sind für 1 399 Euro unverbindliche Preisempfehlung (UVP) für den DLP-32C1 bzw. 2 099 Euro (UVP) für den größeren DLP-42C1 zu haben. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert