IFA vermeldet Zuwachs des Geschäftskundenbereichs

0
10
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Berlin – Der so genannte „Reseller Park“ der IFA wird immer wichtiger. Um 40 Prozent sei die Ausstellerzahl und -fläche gegenüber dem Vorjahr gestiegen.

Zugesagt haben bislang über 30 Aussteller aus den Bereichen Kommunikation, Computer, Kameratechnik und Unterhaltungselektronik, die sich auf rund 1 000 Quadratmeter Ausstellungsfläche präsentieren.

Jens Heithecker, IFA Direktor betont: „Der IFA Reseller Park hat sich zu einer bedeutenden Plattform entwickelt. Als inzwischen fester Bestandteil der IFA, einer der weltweit größten Messen für Consumer Electronics, bietet er für den internationalen und nationalen Fachhändler sowie für die CE-Industrie die besten Voraussetzungen für nachhaltige Geschäftsbeziehungen.“
 
Die Messehalle 4.2 ist im Gegensatz zu anderen Business-to-Business-Messen nicht nur den Fachbesuchern vorbehalten, sondern in Form eines Zwei-Ebenen-Konzeptes für alle Besucher zugänglich. Neben langjährigen Ausstellern wie IVS Schweiger mit den Marken Motorola, De Te We, Topcom, Swissvoice und iDect, dem TK-Distributor ENO Telecom, dem Funk-Anbieter Stabo, dem CE-Distributor MBA mit den Marken Lextronix und Soundcast (u.a.) oder etwa Polaroid werden laut IFA-Angaben in diesem Jahr zahlreiche weitere Aussteller vertreten sein.
 
So ist der größte europäische Mobilfunk-Distributor Dangaard Telecom Germany erstmals im Reseller Park vertreten. Zudem haben sich die TK-Firmengruppe Eurodata, der Navigationsanbieter My Guide sowie die Unternehmen Fukato und Tragant angemeldet. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum