Kreiling stellt neuen Twin-Festplatten-Receiver mit HDMI-Schnittstelle vor

3
10
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Leopoldshöhe – Kreiling, der Spezialist für hochwertige Sat-Receiver, hat mit dem „KR 8600-S TWINPVR“ einen neuen Twin-Festplatten-Receiver auf den Markt gebracht.

Wie das Unternehmen mitteilt, sei der Receiver mit einer HDMI-Schnittstelle mit einem Upscaling bis 1080i ausgestattet, welche die digitalen Signale, am SD-Chip abgenommen, in unveränderter Qualität an den Flachbildfernseher weiterleitet, ohne dass die digitalen Signale erst analogisiert und dann wieder digitalisiert werden, wasin der Folge meist eine sichtbare Bildverschlechterung nach sich zieht.

Als weitere Schnittstelle gebe es USB 2.0 für den Datenaustauch mit dem PC. Beigelegt ist dem Gerät als 60-Tage-Demoversion die Haenlein-Software DVR-Studio Pro 2, mit der es laut Aussage von Kreiling auf sehr einfach Weise möglich ist, eine aufgenommene TV-Sendung zu schneiden und auf eine DVD zu brennen. Zudem biete diese Software diverse Schnittmöglichkeiten, um TV-Sendungen oder Teile davon für die Archivierung auf der DVD aufzubereiten. Das Gerät selbst verfügt über die wichtigsten Schneidefunktionen.
 
Auf der Rückseite des Gerätes befinden sich alle weiteren üblichen Anschlüsse von Cinch-Stereo bis SPDIF. Der Durchschleifmodus für die beiden Antennen-Eingänge bei Single-Betrieb ist softwaremäßig ausgeführt und wird im Installationsmenü eingestellt. In der Mitte des Geräts ist der große Netzschalter angeordnet. Hinter der Frontplatte liegen zwei CI-Schächte und die Bedientasten zum Einstellen aller Funktionen am Gerät.
 
Der „KR 8600-S TWINPVR“ besitzt Kreiling zufolge zusätzlich ein Stromspar-Schaltnetzteil, mit dem der Stromverbrauch im Standby-Betrieb jetzt unter zwei Watt liege.
 
Den „KR 8600-S TWINPVR“ gibt es in zwei Ausführungen. Das Modell mit 250-GB-Festplatte ist ab 27. Oktober für 379,95 Euro (UVP) im Fachhandel in der Standard-Ausstattung erhältlich und der Receiver mit 500-GB-Festplatte ab 3. November für 429,95 Euro (UVP). Der Receiver präsentiert sich mit einer schwarzen Hochglanz-Front, die durch vom Endverbraucher frei wählbare Leisten in Schwarz oder Silber ergänzt werden kann. So lässt sich das Gerät an die Umgebung, etwa einen Flachbildfernseher mit entsprechender Leiste, anpassen.
 
In dieses Design mit eingebunden ist das alphanumerische Display, das, besonders groß ausgeführt, auch in mehreren Metern Abstand vom Gerät noch gut lesbar sein soll. Es besteht im Wesentlichen aus zwei Zeilen, die üblicherweise den Sendernamen und die laufende Sendung anzeigen, aber auch bei einer Aufnahme die aufzunehmende Sendung und diejenige, die man gerade anschaut. Im Radiomodus nutzt man das Zweizeilen-Display u. a. für Sendernamen und Radiotext.
 
Wie Kreiling abschließend bekannt gibt, werde dieses erste Gerät der neuen Serie in den nächsten Monaten durch zwei weitere Sat-Empfänger ergänzt: einen Single-HDTV-Empfänger und ein Twin-HDTV-Gerät, die in Zeitabständen von jeweils einigen Monaten auf den Markt kommen werden. [cg]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. AW: Kreiling stellt neuen Twin-Festplatten-Receiver mit HDMI-Schnittstelle vor Für einen PVR mit 400 Euro etwas teuer wie ich finde, oder ?
  2. AW: Kreiling stellt neuen Twin-Festplatten-Receiver mit HDMI-Schnittstelle vor Da würde ich warten und dann mir einen mit HD Tuner kaufen. SD Receiver mit HDMI sind doch irgendwie schwachsinn!
  3. AW: Kreiling stellt neuen Twin-Festplatten-Receiver mit HDMI-Schnittstelle vor Seit wann bauen die hochwertige Geräte??????
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum