Leichtgewicht für mobilen Einsatz – Toshiba P8 Projektor

0
16
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Neuss – Stärken des nur 1 Kilogramm leichten und kompakten DLP-Projektors P8 ist die Möglichkeit des mobilen Einsatzes sowie sein hohes Kontrastverhältnis.

Sehen lassen kann sich die XGA-Auflšsung von 1024 x 768 Bildpunkten sowie die Lichtstärke von 1 500 ANSI-Lumen. Seine Vorteile spielt dieser DLP-Projektor besonders im mobilen Business-Einsatz aus. Die kompakten Maße und das besonders geringe Gewicht machen den P8 ideal für Geschäftsleute, die häufig unterwegs sind und Präsentationen beim Kunden zeigen.
 
Der Projektor m silber-graunen Design kann bereits ab einem Projektionsabstand von 1,5 Metern eingesetzt werden. Bei einem in Konferenzräumen üblichen Projektionsabstand von fünf Metern erzeugt der P8 eine Bilddiagonale von etwa drei Metern. Der Mini-Projektor kann aber auch mit den „Großen“ mithalten. Der maximale Abstand zur Projektionsfläche beträgt zwölf Meter, woraus sich eine
Bilddiagonale von 7,6 Metern ergibt.
 
Jeweils ein Videoeingang steht für die Verarbeitung von RGB-, RCA- und S-Video-Signalen zur Verfügung. Für den PC-Anschluss ist eine serielle Schnittstelle vorgesehen. Der P8 unterstützt mit NTSC, PAL, SECAM, HDTV & DTV alle gängigen Video-Standards und die Desktop-Auflösungen VGA, SVGA, XGA und SXGA (komprimiert). Die beiliegende Fernbedienung mit Laserpointer garantiert maximalen Bedienkomfort. Das kompakte Gerät erzeugt ein geringes Betriebsgeräusch, das sich im ECO Mode nochmals reduzieren lässt.
 
Der P8 wird ab Juli 2005 im Fachhandel zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 1 890,- Euro zuzüglich Mehrwertsteuer verfügbar sein. [mg]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert