Loewe: Zum letzten Mal in die Röhre geguckt

0
26
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Kronach – Mit dem Aventos 3772hat Loewe in dieser Woche das letzte Fernsehgerät mit klassischer Bildröhre hergestellt.

Die Vorstandsmitglieder Dr. Rainer Hecker und Gerhard Schaas zusammen mit Produktionsleiter Wolf-Dieter Gerke verpackten persönlich das letzte Bildröhren-Fernsehgerät von Loewe.

Wie das Unternehmen heute bekannt gab, hat Loewe in den vergangenen beiden Jahren das Sortiment vollständig auf Flachdisplay-TVs der Premiumklasse umgestellt. Und dies scheint eine clevere Entscheidung gewesen zu sein. Eigenen Angaben zufolge steigen die Marktanteile von Loewe für Flachdisplay-TVs in Deutschland und Europa kräftig. Highlight im Sortiment ist die neue Produktlinie Loewe Individual, die nach persönlichen Wünschen in Technik und Design konfiguriert werden kann. Bild- und Klangqualität der flachen Loewe TVs sind der Bildröhre mittlerweile deutlich überlegen – besonders wenn neue, hochauflösende Bilder (HDTV) wiedergegeben werden.
 
Vor genau 75 Jahren hat Loewe auf der Basis der Braunschen Röhre das erste elektronische Fernsehgerät präsentiert. 1967 folgte dem Schwarz-weiß- das Farbfernsehen. 1981 brachte Loewe den ersten Stereofernseher und Mitte der 90er Jahre brachte Loewe das Internet ins Fernsehgerät. Seit 1998 werden bei Loewe flache Plasma- und seit dem Jahr 2000 flache LCD-Fernsehgeräte hergestellt.
 
 [sch]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert