Matrixx: Receiver-Combo für DVB-T und Sat-TV

0
14
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Liederbach– Das Angebot an zu empfangenen Sendern über den terrestrischen Weg unterscheidet sich derzeit noch stark von dem über Satellit.

Unter seiner Hausmarke Visionnet bringt der Großhändler Matrixx Systems seinen VN-FCIS7000-Combo, der digitale TV-Signale sowohl terrestrisch als auch über Satellit empfangen kann.

Der Receiver bietet neben zwei integrierten Tunern zwei CI-Schnittstellen für den Einsatz von Modulen zur Entschlüsselung codierter TV-Programme und einen Smartcard-Reader. Dieser ist für zukünftige Anwendungen wie zum Beispiel für den Einsatz einer Pay-TV-Smartcard vorbereitet und kann mit einem späteren Software-Update nachträglich zugeschaltet werden, so der Anbieter. Der integrierte OSD-Videotext mit Seitenspeicher sorgt für die schnelle Verfügbarkeit der gewünschten Auswahl. Um den Nachwuchs vor TV-Kanälen fernzuhalten, die nicht gesehen werden dürfen, schützt auf Wunsch eine integrierte Kindersicherung. Das Software-Update über Satellit oder PC bringt die Box immer auf dem aktuellsten Stand.
 
Mit der Fernbedienung der Box kann eine Schüssel mit Drehanlage über die Eingabe des korrekten Längen- und Breitengrades exakt ausgerichtet werden. Für den guten Ton sorgt ein digitaler Audio-Ausgang. Außerdem findet der Nutzer zwei Scart- sowie drei Cinch-Anschlüsse. Neben acht Bedienknöpfen und einen vierstelligen LED-Display findet der Nutzer an der Rückseite einen Netzschalter zum Stromsparen. Durch den integrierten UHF-Modulator kann das Gerät auch an einen alten Fernseher ohne Scartanschluss angeschlossen werden.
 
Der Visionnet VN-FCIS7000-Combo ist im Fachhandel zu einem Preis von 189 Euro (unverbindliche Preisempfehlung) zu haben. [sch]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert